Produktivitätsverlust aufgrund von Ausfällen senken: Disaster Recovery in Bitbucket Data Center

Dank Konzepten wie Virtualisierung und Hochverfügbarkeitsarchitektur ist die Verfügbarkeit interner Anwendungen höher als je zuvor. Doch bei kritischen Systemen, die unmittelbaren Einfluss auf die Produktivität der Teams haben, sollten Unternehmen stets auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Auch im Fall unvorhersehbarer Umstände oder Vorfälle muss der Betrieb sichergestellt werden.

Eine verteilte Versionskontrolle wie Git bietet von Natur aus einen gewissen Schutz vor Katastrophen- und Totalausfällen. Wenn ein Upstream-Host nicht mehr verfügbar ist, können die Entwickler ihre Arbeit lokal fortsetzen und eben „nur“ ihre neuen Änderungen nicht pushen oder prüfen. Das fängt die Produktivitätskosten eines Ausfalls ein wenig ab, eliminiert sie aber nicht. Zwar kann das Team lokal committen und auch am Code arbeiten, aber Software nicht mittels der CI/CD-Tools bauen und deployen.

Je größer eine Organisation ist, desto stärker sind Teams abhängig von den Effekten eines robusten Disaster-Recovery-Prozesses. Mit Mechanismen wie Smart Mirroring und Datenintegritäts-Checks hilft Bitbucket Data Center Unternehmen, sich auf den Worst Case einzustellen und im Fall der Fälle Ausfallkosten zu senken.

Smart Mirroring

Räumliche Verteilung gibt es in vielen Bereichen der Software-Entwicklung – von den eigentlichen Teams bis zur technischen Infrastruktur. Das Smart Mirroring von Bitbucket Data Center reduziert die Latenz beim Klonen und Fetchen von Repositories. Und bei einem Ausfall bietet Smart Mirroring einen Extravorteil.

Git erlaubt es den Entwicklern, ihre lokale Arbeit fortzusetzen, und trackt lokale Commits. Smarte Spiegel-Server jedoch versetzen Teams in die Lage, für eine gewisse Zeit weiterhin Repositories zu klonen und zu fetchen – selbst dann, wenn die Primärinstanz down ist. Entwickler, die vor dem Ausfall über einen Spiegel eingeloggt sind, können weitermachen, bis der Nutzer-Cache abläuft.

Smart Mirroring ist ein Mechanismus, der in vielen kritische Business-Tools traditionell nicht verfügbar ist und der zur Reduktion von Produktivitätsverlust angesichts eines Ausfalls beiträgt.

Integritäts-Gesundheitschecks

In intensiv genutzten Bitbucket-Instanzen sind die Daten kontinuierlich im Fluss: Permanent werden Pull-Requests geöffnet, Jira-Tickets geschlossen, Entwickler deployen Code usw. usf. Die Verknüpfung mit Jira und Drittanbieter-Anwendungen hat viele Vorteile, setzt diese angebundenen Systeme aber auch den Auswirkungen eines Ausfall aus.

Frühzeitig Datenanomalien zu identifizieren, kann ein entscheidender Pluspunkt sein. Inkonsistente Daten führen dazu, dass bei der Kommunikation und beim Informationsaustausch Fehler auftreten. Vielleicht werden Pull-Requests wieder geöffnet, was Statusänderungen in Jira-Vorgängen antößt, sofern Workflow-Trigger zum Einsatz kommen. Schnell läuft eine ganze Wagenladung an Support-Tickets auf.

Die Verifizierung von Anwendungsinstallationen und Datenintegrität durch Build-Akzeptanztests ist ein Eckpfeiler der Disaster-Recovery-Vorbereitung. Läuft Bitbucket Data Center im Recovery-Modus, korrigiert der Integritäts-Check Fehler in Pull-Requests, Jira-Status und anderen Aspekten, wenn der Datei-Server nicht mehr synchron ist. Werden Inkonsistenzen festgestellt, gibt der Integritäts-Check eine Mitteilung sowohl im Applikations-Log für Admins als auch im Bitbucket-Aktivitäts-Tab aus, sodass die Entwickler informiert sind.

Für Unternehmen in stark regulierten Geschäftsfeldern (z.B. Finanzen, Versicherungen) sind die Sicherstellung der Datenqualität und die Aufbewahrung von Testdaten nicht nur eine empfehlenswerte Praxis, sondern sogar Anforderungen im Hinblick auf die externe Compliance.

Git nahtlos in die Ausfallvorsorge integrieren

Ein definierter, praktikabler Disaster-Recovery-Plan ist ein Muss, wenn Bitbucket im Unternehmen einen geschäftskritischen Stellenwert einnimmt. Im Fall disruptiver Ereignisse müssen Code, Zugangs-Logs und Pull-Request-Daten geschützt werden – und das bei operativer Kontinuität.

Ehe eine Störfall eintritt, sind Disaster-Pläne eher theoretisch. Unternehmen sollten jedoch nicht warten, bis etwas passiert, um herauszufinden, ob der Plan tatsächlich funktioniert oder nicht. Wie in vielen anderen Berufen ist es auch für IT-Teams sinnvoll, regelmäßig zu üben.

Durch Praxis wird das Team mit Hochdrucksituationen vertraut, was im Fall der Fälle zu souveräneren und schnelleren Lösungen führt. Bitbucket Data Center unterstützt Teams sowohl bei der Übung als auch dann, wenn es darauf ankommt.

Git und Bitbucket effektiv nutzen? Wir sind Ihr Partner!

Möchten Sie mehr über Atlassians Git-Repository-Manager Bitbucket erfahren? Würden Sie die Lösung gerne unverbindlich testen? Oder suchen Sie Unterstützung bei der Transition zu Git? Wir sind Atlassian Platinum Expert und helfen Ihnen bei allen Aspekten rund um die Einführung von Bitbucket Server oder Bitbucket Data Center: Evaluierung, Lizenzierung, Adaption, Optimierung.

Weiterführende Infos

Neue Enterprise-Features in Bitbucket für Git-Entwicklungsteams: Smart Mirroring, Git Large File Storage, Projekte
Bitbucket Data Center: Smart Mirroring und Large File Storage kombinieren
Branch-basierte Git-Workflows adaptieren
So funktioniert die Lizenzierung von Atlassian-Produkten