Neu in Atlassian Bitbucket: Pull-Request-Links, Just-in-time-Fetching, mehr Sichtbarkeit für Kommentare

Atlassian BitbucketAtlassian Bitbucket in den Versionen für den Betrieb in der eigenen Infrastruktur (Bitbucket Server und Bitbucket Data Center) wird kontinuierlich weiterentwickelt und in kurzen Zyklen aktualisiert. Inzwischen hat Atlassian die Releases 5.11 und 5.12 ausgeliefert. Die wichtigsten Neuerungen fassen wir hier zusammen.

Links zu Pull-Requests auf Commit-Seiten

Jede Code-Änderung hat einen Grund. Doch nicht immer ist es einfach, diesen Grund später nachzuvollziehen. Wenn man in seiner IDE mit Code arbeitet, kann man den Commit, der eine Code-Zeile eingeführt hat, zwar oft rasch lokalisieren. Aber auch dieser Commit erzählt selten die ganze Geschichte. Die meisten Konversationen und Diskussionen finden in einem Pull-Request statt, aus dem die vollen Details zur Änderung ersichtlich sind. Nur war es in früheren Bitbucket-Versionen schwierig herauszuarbeiten, auf welchen Pull-Request sich ein Commit bezieht.

Nun hat Atlassian ein neues Feature eingeführt: Pull-Request-Links in jedem Commit. Damit können Entwickler direkt zum Pull-Request springen und sogleich den vollständigen Hintergrund einsehen, wenn sie sich nach dem Grund für eine bestimmte Code-Änderung fragen.

Just-in-time-Fetching

Eine Kopie von einem Spiegel-Server kann veraltet sein, wenn der Smart Mirror nicht synchron mit dem Primär-Cluster läuft, beispielsweise aufgrund eines Neustarts oder einer gerade laufenden Synchronisation.

Um ein solches Szenario zu vermeiden, hat Atlassian das neue Feature Just-in-time-Fetching ausgeliefert: Wenn versucht wird, ein Repository von einem Smart Mirror zu klonen oder zu fetchen und der Spiegel-Server „weiß“, dass seine lokale Kopie veraltet ist, wird er erst probieren, das Repository mit dem Upstream zu synchronisieren, ehe die Anfrage zum Klonen oder Fetchen bedient wird.

(Smart Mirroring ist nur in Bitbucket Data Center verfügbar.)

Bessere Sichtbarkeit von Antworten in Pull-Requests

Das Bitbucket-Team hat sich außerdem um die Neuanordnung von Kommentaren in Pull-Requests gekümmert. Aktivitäten im Zusammenhang mit Kommentaren werden nun basierend auf dem neuesten Kommentar im Gesamt-Thread angeordnet, wobei jede Antwort im Thread den entsprechenden Beitrag an die Spitze der Übersicht spült. So ist jede neue Anmerkung sofort sichtbar, ohne scrollen zu müssen – egal, ob es sich dabei um einen neuen Kommentar oder um eine Antwort handelt.

Alle anderen Aktivitätstypen wie Updates oder Freigaben werden weiterhin chronologisch angeordnet, da diese Daten nicht nachträglich noch geändert werden können.

Git und Atlassian Bitbucket effektiv nutzen? Wir sind Ihr Partner!

Möchten Sie mehr über Atlassians Git-Repository-Manager Bitbucket erfahren? Würden Sie die Lösung gerne unverbindlich testen? Oder suchen Sie Unterstützung bei der Transition zu Git? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und helfen Ihnen gerne bei allen Aspekten rund um die Einführung von Bitbucket Server oder Bitbucket Data Center: Evaluierung, Lizenzierung, Adaption, Optimierung. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Neue Enterprise-Features in Atlassian Bitbucket für Git-Entwicklungsteams
Microsoft übernimmt Github – Zeit, Bitbucket als Alternative zu erwägen
Branch-basierte Git-Workflows adaptieren
Atlassian-Lizenzen bei //SEIBERT/MEDIA kaufen – alle Vorteile