E-Mail-Individualisierung für Atlassian Statuspage

Unternehmen setzen mit Atlassian Statuspage Statusseiten auf, die das Corporate Design und das Look & Feel der Organisation widerspiegeln. Da ist der Schritt nur folgerichtig, dieses visuelle Erlebnis auch auf die entsprechenden E-Mails auszuweiten.

Die Mail-Individualisierung für Statuspage ist eines der am häufigsten gewünschten Features gewesen – und in der letzten Monaten hat Atlassian die Mail-Benachrichtigungen Schritt für Schritt so angepasst, dass Unternehmen ihre Kunden effektiv informieren und dabei auch spezifische Gestaltungsvorgaben (visuell und inhaltlich) nutzen können.

Zunächst wurden die Abonnenten-E-Mails neu gestaltet. Die Standardvorlage bietet neben einem aufgeräumten, professionellen Layout nun Informationen zu den betroffenen Komponenten – inklusive Farben, die die aktuellen Status indizieren.

Atlassian Statuspage

Die Farben, die für die Statusseite gewählt wurden, werden auch in das E-Mail-Design gezogen. Alle Mails, die Abonnenten bekommen (Abonnementinformationen, Zugriffskontrolle bei der Account-Erstellung, Infos zu Störungen und geplanten Wartungsmaßnahmen), entsprechen der Aufmachung der eigentlichen Statusseite.

Nun hat Atlassian diverse Individualisierungsoptionen hinzugefügt. Damit können Kunden ihr Logo in den Kopfbereich von Benachrichtigungen integrieren und einen eigenen Footer gestalten. Es lohnt sich, einen genaueren Blick auf diese Möglichkeiten zu werfen.

Logo für eine bessere Markenwahrnehmung

Ihr Logo (oder ein beliebiges Bild) können Sie über praktisches Drag & Drop in den Kopfbereich von Notification-E-Mails einbinden. Dabei sollte es sich am besten um dasselbe Logo handeln, das auch auf der Statusseite zum Einsatz kommt, sodass die Statuskommunikation einheitlich ist. Dieses lässt sich mit einem einfachen Klick integrieren:

Atlassian Statuspage

Direkte Antwortmöglichkeit für Nutzer

Es ist nun möglich, für Benachrichtigungen eine individuelle Antwortadresse festzulegen, an die Nutzer direkt antworten können, wenn sie Feedback oder Fragen haben. Auf diese Weise können E-Mail-Notifications als zusätzlicher Support-Kanal genutzt werden, sofern diese Option für das Serviceteam und die Kunden geeignet erscheint.

Zusätzlicher Kontext im Footer

In manchen Szenarien ist es hilfreich, im Zusammenhang mit den Statusaktualisierungen, die an die Nutzer gesendet werden, etwas mehr Kontext anzubieten: weiterführende Informationen zur Statusseite, Sicherheitshinweise, zusätzliche Links auf Support-Ressourcen usw. Der anpassbare Fußbereich ist dafür eine gute Stelle. Hier lassen sich Inhalte mit bis zu 2.000 Zeichen über gebräuchliches Markdown einfügen.

Atlassian Statuspage

Mit diesen Anpassungsmöglichkeiten in Atlassian Statuspage haben Unternehmen die Möglichkeit, über ihre Statuskommunikation per E-Mail auf eine bessere Identifikation und eine tiefere Kundenbindung hinzuwirken.

Interessieren Sie sich für die Einführung von Atlassian-Systemen? Möchten Sie Tools evaluieren und unverbindlich testen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um die Lizenzierung, Anpassung und produktive Nutzung von Atlassian-Software.

Weiterführende Infos

Status- und Incident-Management mit Atlassian Statuspage
Warum Anbieter von Web-Anwendungen Statusseiten brauchen
Die Statusseite für Kunden sichtbar machen
Warum der Kauf von Atlassian-Lizenzen über uns für Sie von Vorteil ist