Unsere neuen Büroräume – Noch mehr Platz für noch mehr Mitarbeiter!

Es wurde kuschelig bei //SEIBERT/MEDIA

Immer mehr nette und begabte Leute entscheiden sich dazu, Teil der wachsenden //SEIBERT/MEDIA-Galaxie zu werden. Das ist natürlich eine tolle Sache, doch mehr Mitarbeiter bedeuten auch, dass mehr Platz benötigt wird. Genauer gesagt: Inzwischen brauchen wir Arbeitsplätze für knapp 150 Kollegen.

Mit unseren bestehenden Büroflächen im Herzen der Hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden im fünften OG des LuisenForums und im achten OG des benachbarten ESWE-Turms waren wir zwar schon gut aufgestellt, aber Rückzugsmöglichkeiten und Platz zum kreativen Arbeiten wurden allmählich Mangelware.

Besonders in unserem „Headquarter“ im LuisenForum war es mittlerweile ziemlich eng: Hier teilten sich bis zu drei verschiedene Teams, deren Aufgaben unterschiedlicher nicht sein konnten, eine Bürofläche. Problematisch hierbei war, dass jedes Team andere Arbeitsbedingungen benötigte. Beispielsweise kommuniziert das Marketingteam viel und lebhaft mit- und untereinander, während die Buchhaltung oft Ruhe für ihre Arbeit benötigt. Zu guter Letzt saßen noch Techniker im selben Raum, die wieder eigene Voraussetzungen für ihre Arbeit brauchen.

Diese drei exemplarischen Teams hatten also fachlich nicht allzuviel miteinander zu tun und störten sich teilweise bei der Arbeit. Zudem wurden einige Räume, die eigentlich für Meetings vorgesehen waren, zu Arbeitsplätzen umfunktioniert. Somit gab es nicht nur weniger Rückzugsmöglichkeiten, um auch einmal in Ruhe und konzentriert arbeiten zu können, es fehlte auch an Meeting- und Aufenthaltsräumen.

Kurz: Es war mächtig eng geworden und das Platzproblem wurde immer präsenter. Doch zusätzliche Büroflächen zu finden, erwies sich als Herausforderung: Die neue Location sollte fußläufig zu den bisherigen Büroflächen sein, ausreichend Platz für neue Büroplätze sowie Meetingräume und Rückzugsmöglichkeiten bieten und uns bei der Einrichtung keine allzu starren Vorgaben machen. Gar nicht so einfach in einer gefragten Stadt wie unserer.

Die Lösung: Adolfstraße 16

Nach langer Suche und reichlich Ideenaustausch über Alternativen kam endlich die Lösung: 600 Quadratmeter Bürofläche, verteilt auf zwei Stockwerke, wurden frei – und das nur fünf Gehminuten vom LuisenForum und vom Tower entfernt. Perfekt!

Nachdem die Räumlichkeiten nun gefunden waren, ging es an die Planung. Wer soll umziehen? Welche Teams werden zukünftig wo sitzen? Schnell war klar, dass Teams zusammensitzen sollen, zwischen denen es inhaltliche Überschneidungen gibt, damit sie noch agiler und effizienter zusammenarbeiten können – und zwar sowohl in den „alten“ als auch in den neuen Räumlichkeiten.

Damit die neuen Räumlichkeiten auch zu uns passen und den Ansprüchen unserer agilen Arbeitsweise gerecht werden, haben sich meine Kollegen Sandra und Jo gemeinsam mit einer Innenarchitektin intensiv mit dem Umbau und der Gestaltungsweise des neuen Office beschäftigt. Und man muss sagen: Sie haben ihren Job verdammt gut gemacht! Die Büros in der Adolfstraße 16 (von uns auch liebevoll A16 genannt) haben durch ein einzigartiges Konzept auf jedem Stockwerk einen echten Wow-Effekt beim Hereinkommen.

Die vierte Etage ist frei nach dem Konzept „Mountain“ gestaltet. Hier gibt es neben Arbeitsplätzen für 21 Mitarbeiter auch einen großen Meetingraum, eine geräumige und vollausgestattete Küche, einen Aufenthaltsraum und einen Bereich mit einem großen Tisch für gemeinsame Gesprächsrunden bei Kaffee oder einem Feierabendbierchen.

Das fünfte OG wurde nach dem Konzept „Beach“ gestaltet und bietet ebenfalls Platz für 21 Kollegen, eine Kaffeebar, einen Kiosk für Süßes, einen großen, einladenden Aufenthaltsraum sowie Rückzugsmöglichkeiten.

4. OG Aufenthaltsraum „Mountain“

4. OG Meetingraum „Mountain-Lodge“

4. OG Meeting-Maggie „Mountain“

4. OG „Mountain“

5. OG Aufenthaltsraum „Beach“

5. OG Küche und Kaffee-Bar „Beach“

5. OG Meetingraum „Surfers Inn“

5. OG Kiosk „Beach“

Mehr Agilität durch flexible Arbeitsplätze

An unserem neuen Standort gibt es zwar dedizierte Teambüros – doch keine fest zugewiesenen Sitzplätze. Denn auch hier gilt unser flexibles Sitzplatzkonzept: Jedes Team hat intern freie Hand, was die Organisation der Sitzplätze betrifft, denn jedes Projekt und jede Aufgabe ist anders und individuell. Wo heute ein paar Kollegen an einem To-do arbeiten, kann die Zusammensetzung morgen und bei der nächsten Aufgabe vielleicht schon wechseln. Unser Sitzplatzkonzept berücksichtig das.

Deshalb gilt: Es gibt kein starres „mein Tisch“ und „dein Tisch“. Falls es sinnvoll erscheint, dass Kollege X und Kollege Y beieinander sitzen, um gemeinsam an einem Projekt arbeiten zu können, dann sollte dem nichts im Wege stehen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass jeder Tisch am Abend so verlassen werden soll, dass sich am Morgen eine andere Person gerne dorthin setzt.

So steht einer agilen, flexiblen Zusammenarbeit auch in der Adolfstraße 16 nichts im Wege. Alle 42 Arbeitsplätze sind zudem mit ergonomischen Stühlen, höhenverstellbaren Tischen und modernster Technik ausgestattet. Die neuen Büroräume sind inzwischen von den Teams bezogen und von uns Mitarbeitern eingeweiht.

Was passiert mit den „alten“ Arbeitsplätzen?

Nachdem über 40 Mitarbeiter und somit auch 40 Arbeitsplätze umgezogen sind, ist im LuisenForum nun endlich mehr Platz. Um diesen optimal nutzen zu können, haben sich einige Kollegen mittlerweile in die Gestaltung eines über 130 Quadratmeter großen Coworking-Spaces im fünften OG gestürzt. Hier soll es voraussichtlich eine großzügige Konferenzzone, viele Whiteboards und Leinwände, einen Usability-Raum, eine Kreativ- und Coworking-Box sowie einen weiteren kleinen Meetingraum geben. Die Planungen hierzu laufen auf Hochtouren. Wir sind gespannt, wie es weiter geht!

Weiterführende Infos

Unsere aktuellen Stellenanzeigen
Alles rund um das Arbeiten bei //SEIBERT/MEDIA
Urban Gardening bei //SEIBERT/MEDIA – unsere Terrasse wird noch grüner!
Das Geheimnis hochperformanter agiler Teams


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren