Atlassian Confluence 6.14: Effizientere Suche, optimierter Editor und weitere Neuerungen

Atlassian hat das Enterprise-Wiki- und Social-Collaboration-System Confluence Server in der Version 6.14 ausgeliefert. Neben diversen Optimierungen im Detail bringt das Release eine komplett neugestaltete Suche mit. Hier sind die Änderungen im Überblick.

Umgebaute Suchfunktion für mehr Effizienz

Die Effizienz bei der Nutzung von Confluence hängt maßgeblich davon ab, dass man gesuchte Inhalte im System schnell findet. Vor diesem Hintergrund und auf Basis vieler Kundenrückmeldungen haben die Atlassian-Teams die Confluence-Suche nun grundlegend umgebaut.

Die bisher bestehende Schnellsuchfunktion war auf die Suche nach Titeln beschränkt und hat eine eingeschränkte Liste basierend auf den Namen von Seiten, Dateien, Bereichen oder Nutzern ausgegeben. In der neuen Confluence-Suche ist das anders: Die Schnellnavigation ist durch eine ausgeklappte erweiterte Suche ersetzt worden, die mehr und besser passende Resultate anzeigt. Während der Eingabe führt Confluence jetzt eine komplette Suche über die Inhalte der Instanz hinweg durch, sodass die Wahrscheinlichkeit steigt, gleich beim ersten Versuch das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Atlassian Confluence 6.14

Neu sind auch die interaktiven Suchfilter, die es ermöglichen, die Suchergebnisse mit wenigen Klicks einzugrenzen. Nutzer können die Suche auf bestimmte Bereiche, Zeitfenster oder Arten von Inhalten (z.B. Anhänge, Kommentare oder Blogposts) beschränken und auch nach Objekten mit bestimmten Schlagwörtern suchen.

Atlassian Confluence 6.14

Die bekannte Seite für die erweiterte Suche ist nach wie vor verfügbar und über einen Link im Such-Panel jederzeit einfach zu erreichen.

Optimierung des Editors

Ein Content-Editor, mit dem alle Mitarbeiter in den Teams täglich arbeiten, muss ein gradliniges und reibungsarmes Nutzererlebnis bieten. Um das zu gewährleisten, haben die Confluence-Entwicklungsteams mehrere Optimierungen unter der Haube vorgenommen.

Dazu gehören Verbesserungen beim Handling von Tabellenzellen und Aufzählungspunkten oder auch das Cursor-Verhalten speziell beim Einfügen von kopierten Inhalten aus der Zwischenablage. Das Aussehen des Editors selbst hat sich nicht verändert, alle Neuerungen betreffen die tieferliegende Technologie.

Mit weniger Klicks zur Dateibearbeitung

In Confluence 6.11 hat Atlassian einen neuen Weg zum Editieren von angehängten Dateien ausgeliefert, der es erlaubt, einen Anhang in seiner nativen Desktop-Anwendung zu bearbeiten und die Änderungen direkt wieder in Confluence zu speichern.

Dieses Bearbeiten-Feature war bisher allerdings nur verfügbar, wenn der Nutzer erst die Vorschau der Datei geöffnet hat. Jetzt ist die Editieroption direkt auf der Anhangsseite sowie im Attachments-Makro und im View File-Makro integriert, sodass User Bearbeitungen mit weniger Klicks vornehmen können.

Atlassian Confluence 6.14

Automatische Seitennummerierung für PDFs

Ein kleines, aber nützliches neues Feature ist die Seitennummerierung beim PDF-Export. Wenn diese Option aktiviert ist, erhalten exportierte Confluence-Inhalte im Fußbereich der Seiten automatisch Seitenzahlen.

Atlassian Confluence 6.14

Ihr Partner für Atlassian Confluence

Haben Sie Fragen zu Atlassian Confluence oder Intranet-Lösungen auf Confluence-Basis? Denken Sie über eine Einführung nach oder möchten Sie ein bestehendes System optimieren oder erweitern? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um eine erfolgreiche Einführung: Lizenzierung, Anpassung, Plugin-Entwicklung, Betrieb und Support. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Linchpin: Social Intranet auf Confluence-Basis
Welche Wiki-Software ist die richtige? Ergebnisse einer Studie
Qualitätsmanagement in Atlassian Confluence mit Stringenz und Struktur
Zehn Top-Apps für Confluence, die Unternehmen wirklich helfen