Atlassian Opsgenie: Einführung zu Nutzenversprechen, Anwendungsfällen und Funktionen

Eine integrierte Kommandozentrale für das Incident-Management

Opsgenie ist ein Alerting- und Incident-Management-System, dessen Hauptaufgabe darin besteht, im Falle einer Störung die richtigen Personen innerhalb kürzester Zeit zu informieren und eine koordinierte, schnelle Problemlösung anzustoßen. Das Tool entfaltet also dort seine Wirkung, wo die "Reichweite" von Atlassians Produktlinie bisher aufgehört hat - im tatsächlichen Betrieb einer Software-Anwendung.

Vor wenigen Monaten hat Atlassian viel Geld ausgegeben, um Opsgenie zu übernehmen. Es liegt also nahe, dass es sich bei diesem Tool um eine überzeugende, hochwertige Lösung handelt. Und das Nutzenversprechen ist ja tatsächlich hoch: Opsgenie richtet sich an Unternehmen, denen Uptime wichtig ist, und hilft, Störungen systematisch zu eskalieren und eine effiziente Bearbeitung anzustoßen.

Dabei wird Opsgenie durch über 200 Integrationen zur Verknüpfung mit Monitoring-, Ticketing- und anderen Systemen als Informationsquellen quasi zu einer Kommandozentrale für die Störfallhandhabung, die für das gesamte Team (inklusive seiner Stakeholder) Transparenz während der Problembehebung schafft.

Dies sind die zentralen Features von Opsgenie:

Planung und Vorbereitung für Störfälle

  • Definition von Verantwortlichkeiten und Anzusprechenden im Notfall
  • Vorlagen für Benachrichtigungen und Kommunikationskanäle an Bearbeiter und Stakeholder
  • Festlegung von Kollaborationsmethoden inklusive Video-Calls und Chat-Kanälen
  • interne Statusseite für eine transparente Kommunikation an Stakeholder

Eskalation und Reaktion im Störfall

  • Bereitschaftsplanung für mehrere Teams
  • Weiterleitung von Alarmierungen an die richtigen Personen
  • Benachrichtigung von Bearbeitern über diverse Kanäle
  • automatisierte Eskalation, bis die Problemlösung in Angriff genommen wird

Transparenz über das Incident-Management hinaus

  • umfangreiche Postmortem-Analysen zur systematischen Nachbereitung und künftigen Vermeidung von Vorfällen
  • Tracking aller reaktiven Aktivitäten
  • Balancierung und sinnvolle Verteilung von Bereitschaftszeiten
  • stetige Nachvollziehbarkeit der Frequenz und Quelle von Alarmierungen

Webinar: Einführung zu Atlassian Opsgenie

Vor kurzem habe ich mit Said Sadi Eren von Opsgenie ein Webinar durchgeführt, um die Lösung und ihre Potenziale einmal besser kennenzulernen und vorzustellen. In dieser Session haben wir einige Hintergründe und Anwendungsfälle diskutiert, die wichtigsten Features besprochen und die Software mit ihren Kernfunktionen live gezeigt.

Hier ist die Aufzeichnung unserer Live-Session mit einer ausführlichen Einführung zu Atlassian Opsgenie:

Wir sind Ihr Atlassian-Partner

Möchten Sie mehr über Atlassian Opsgenie erfahren? Würden Sie gerne direkt über den Aufbau eines strukturierten Alerting-Prozesses für konkrete Anwendungen in Ihrem Unternehmen sprechen? Dann melden Sie sich bei uns: Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und unterstützen Sie in Zusammenarbeit mit Atlassian und unseren Kollegen von Opsgenie gerne bei allen Aspekten eines systematischen Incident-Managements in Ihrer Organisation.

Weiterführende Infos

Produktinformationen von Atlassian
Incident-Management: Postmortem-Prozesse mit Jira Ops
Warum Anbieter von Web-Anwendungen Statusseiten brauchen
Atlassian-Lizenzen bei //SEIBERT/MEDIA kaufen – alle Vorteile