Neue Features für das Berechtigungsmanagement in Confluence Data Center: Audits, Troubleshooting, Massenbearbeitung

Berechtigungen bilden eines der wichtigsten administrativen Features von Atlassian Confluence: Sie ermöglichen es, dass Teams alle Art ihre Inhalte erstellen und teilen können, ohne Gefahr zu laufen, dass sensible Informationen für nicht autorisierte Nutzer sichtbar sind.

Während Confluence konzeptionell grundsätzlich für einen offenen Ansatz der Zusammenarbeit steht, fügen die Berechtigungen eine Ebene hinzu, die berücksichtigt, dass in vielen Unternehmen manche Inhalte nur ein bestimmtes Publikum haben: Das granulare Berechtigungsmanagement bietet die Voraussetzungen dafür, dass die richtigen Nutzer die richtigen Informationen sehen können.

Atlassian hat für Confluence Data Center mehrere neue Features angekündigt, die speziell auf die Anforderungen von Enterprise-Unternehmen zugeschnitten sind. Sie werden in den nächsten Monaten sukzessive ausgeliefert. Drei folgenden drei Funktionen sollen Confluence noch mächtiger und flexibler machen, während sie gleichzeitig der administrative Aufwand reduzieren.

Auditing

Confluence wird die Möglichkeit erhalten, Audits für die Berechtigungen in der Instanz durchzuführen. So lässt sich systematisch feststellen, wer auf welche Bereiche zugreifen kann. Zum Funktionsumfang gehört auch eine Berechtigungssuche für Gruppen oder Bereiche.

Wie ist so etwas bisher abgelaufen? Mit viel Aufwand: Wenn die Compliance-Anforderungen des Unternehmens ein Auditing auch für Berechtigungen erfordern, muss ein Team Confluence bereichs- und seitenweise durchgehen und die jeweiligen Berechtigungen notieren, um manuell ein Audit-Log für Berechtigungen zu erstellen. Eine wahre Sisyphos-Aufgabe! Das neue Feature wird diesen Teams viel Zeit und Mühe ersparen.

Troubleshooting

Atlassian wird einige hilfreiche Funktionalitäten ausliefern, um Probleme hinsichtlich der Berechtigungseinstellungen schnell via Admin-Konsole zu beheben. Administratoren können nach einem spezifischen Nutzer und einem gewünschten Bereich suchen und dann eine Liste mit allen Rechten dieses Users einsehen. Von hier aus lassen sich direkt Anpassungen vornehmen.

Dieses Feature soll Admin-Teams entlasten, die immer wieder Anfragen oder Tickets erhalten, in denen User nach Rechten fragen, um zum Beispiel einen bestimmten Link aufrufen zu können. Und es ist immer wieder mit reichlich Aufwand verbunden, sich manuell durch Seiten, Seitenbäume und Bereiche zu graben, um die Zugriffsbeschränkungen eines Nutzers zu verstehen. Die kommenden Troubleshooting-Features werden Admins in die Lage versetzen, schnell eine klare Ansicht aller Berechtigungen des Users für einen Bereich abzurufen.

Massenbearbeitung

Auditing und Troubleshooting bieten gute Möglichkeiten, rasch und unkompliziert Momentaufnahmen von Berechtigungen in der Confluence-Instanz zu erstellen. Aber wie steht es mit der Bearbeitung dieser Berechtigungen? Demnächst erhalten Administratoren in der Admin-Konsole die Option, die Berechtigungseinstellungen für User und Gruppen via Massenbearbeitung anzupassen. Das sollte den Zeitaufwand für größerflächige Änderungen deutlich senken.

Mit diesen neuen Funktionalitäten wird Atlassian Enterprise-Administratoren helfen, klar zu sehen und zu verstehen, wer Zugriff auf welche Bereiche und Seiten hat und weshalb.

Die Features werden möglich durch die Akquise des Ultimate Permissions Managers, der von META-INF entwickelt wird. Der Ultimate Permissions Manager ist nun nicht mehr als App auf dem Atlassian Marketplace verfügbar. Stattdessen werden die Möglichkeiten der Lösung nativ in Confluence Data Center integriert.

Intelligente Teilen-Funktion

Unterdessen arbeitet Atlassian parallel auch an neuen Berechtigungs-Features auch für die Server-Version von Confluence. Eine Neuerung betrifft den Teilen-Dialog, der es erlaubt, Kollegen einfach auf die Seite hinzuweisen und zur Mitarbeit einzuladen. Hier wird der Nutzer direkt Informationen über Zugriffsprobleme erhalten, ehe die Seite mit seinen Teamkollegen teilt.

Damit wird sichergestellt, dass die Personen, mit denen die Seite geteilt werden soll, auch die korrekten Berechtigungen besitzen. Und das bedeutet weniger anschließende Zugriffsanfragen und weniger Mehrarbeit im Detail.

Ihr Partner für Atlassian Confluence

Haben Sie Fragen zu Atlassian Confluence oder Intranet-Lösungen auf Confluence-Basis? Denken Sie über eine Einführung nach oder möchten Sie ein bestehendes System optimieren oder erweitern? Wir sind Atlassian Platinum Solution Partner und unterstützen Sie gerne bei allen Aspekten rund um eine erfolgreiche Einführung: Lizenzierung, Anpassung, Plugin-Entwicklung, Betrieb und Support. Melden Sie sich bei uns!

Weiterführende Infos

Linchpin: Social Intranet auf Confluence-Basis
Atlassian für Enterprise-Unternehmen: Administrative Features in den Data-Center-Produkten
Strukturiertes Content-Management mit Confluence
Zehn Top-Apps für Confluence, die Unternehmen wirklich helfen