SAFe mit Atlassian-Tools: Unsere schnellste Einführung von Agile Hive

In Rekordzeit haben wir ein Projekt vom Kick-off bis zum ersten PI-Planning umgesetzt – innerhalb eines Monats war alles bereit für das erste große Planungsmeeting. Der Kunde und wir sind stolz auf dieses Ergebnis: eine voll funktionierende Umsetzung von SAFe in Jira und ein gelungenes Remote-PI-Planning.

Welche Rahmenbedingungen haben zu diesem Erfolg geführt? Welche Entscheidungen haben das Einführungsprojekt so schnell gemacht? Ich möchte ein paar unserer Erfahrungen weitergeben und ich freue mich, wenn wir viele dieser Aspekte auch in anderen Projekten wiederfinden und auf sie übertragen können.

Fokus und eine klare methodische Linie

Wir hatten von Anfang an eine harte Deadline. Alle Teams waren gezwungenermaßen im Home-Office, das besagte PI-Planning stand an, und eine Verschiebung war keine Alternative. Mit diesem Druck und dem daraus resultierenden Fokus sind wir gestartet und haben die Ziellinie immer im Auge behalten.

Agile Hive Einführung

Agile Hive ist gemacht, um SAFe abzubilden: Sämtliche Artefakte, Workflows und Mechanismen sind nach "SAFe by the book" entwickelt. Je näher ein Unternehmen am Framework arbeitet, um so einfacher ist die Konfiguration unserer App und ihrer Jira-Basis.

Der Kunde konnte uns sofort die Teamstruktur, Iterationen, Kadenzen sowie alle benötigten Artefakte und damit Jira-Vorgangstypen für die verwendeten SAFe-Ebenen weitergeben. Methodisch war damit zu jeder Zeit alles eindeutig und klar. Während wir in manchen Kick-off-Workshops viel Zeit in die Frage "Was brauchen wir eigentlich genau?" stecken müssen, konnten wir hier den Austausch bereits nach rund drei effizienten Stunden entspannt abschließen.

"Done is better than perfect"

An eine Aussage, die immer wieder gefallen ist, erinnere ich mich gerne: "Wir wollen und müssen damit keinen Schönheitswettbewerb gewinnen." Unser Ziel war also nicht Perfektion in allen Ecken. Vielmehr ging es darum, ein gut funktionierendes System auf die Beine zu stellen – und das möglichst schnell.

Das Mark Zuckerberg zugeschriebene "Done is better than perfect" war hier Programm. Diese Haltung hat uns geholfen, schnell zu entscheiden und nicht bis ins letzte Detail zu diskutieren. "Keep it simple" war keine leere Floskel, sondern hat uns wirklich geleitet.

Kritisch betrachtet muss man einräumen, dass wir bei dieser Geschwindigkeit auch nicht alles Angedachte zu 100 Prozent im PI-Planning nutzen konnten. Zum Beispiel waren PI-Objectives zunächst nur halbherzig im Tool implementiert und werden erst im kommenden PI richtig zur Verfügung stehen. Aber: Diese halbe Implementierung an einer methodisch zwar wichtigen, strukturell aber wenig entscheidenden Stelle hat dem PI-Planning kaum Dynamik und Effektivität genommen.

Kurzfristige Entscheidungen

Wir hatten auf Kundenseite genau einen Ansprechpartner. Er war alleine entscheidungsfähig und hat sich in einzelnen Fällen intern abgestimmt. Auf alle Rückfragen hatten binnen Tagesfrist eine klare Antwort. Beeindruckend für ein großes Unternehmen!

Sicherlich war hier hilfreich, dass alle methodischen Fragen wie beschrieben schon bestens mit dem SAFe-Framework abgeglichen waren. Dadurch ging es in den Entscheidungen vor allem um die technische Konfiguration und nicht um die Organisation oder die Arbeitsweise der Teams. Dieses hohe Commitment des Kunden haben wir beantwortet und das Projekt auch von unserer Seite mit hoher Priorität geplant und bearbeitet.

Beispielsweise konnten wir in den Kernphasen gleich mit mehreren Consultants parallel Konfigurationen vornehmen. So wurde bereits in wenigen Tagen ein Großteil der Arbeit erledigt.

Agile Hive Einführung

Schneller Zugriff auf die Infrastruktur

Als Atlassian Platinum Solution Partner bieten wir unseren Kunden alle Services rund um ihre Atlassian-Systeme an. So ergänzen sich Dienstleitung, Hosting, Betrieb und App-Entwicklung effektiv und effizient.

Hier im Projekt lagen die Systeme bei uns – mit Hosting, Betrieb und Lizenzen. Das hat es uns leicht gemacht, schnell auf die Infrastruktur zuzugreifen. Während der Konfiguration konnten wir auf kürzestem Abstimmungsweg beispielsweise Backups wieder einspielen und die Systeme zwischen Test- und Produktivumgebung hin und zurück kopieren.

Die IT-Umgebung in Kombination mit einer guten Backup-Strategie und internen Spezialisten für den Betrieb von Atlassian-Systemen haben uns sicher viel wertvolle Zeit gespart.

Fazit

Jedes Projekt kann erfolgreich verlaufen, losgelöst vom angestrebten Zeitrahmen – entscheidend sind Partnerschaftlichkeit und das Commitment auf beiden Seiten. Und wenn es sein muss, stellen wir uns gerne wieder der Herausforderung, ein Projekt in einem Monat umzusetzen. Wir unterstützen auch Sie gerne dabei, mit Agile Hive SAFe mit Atlassian-Tools zu realisieren.

Agile Hive - SAFe mit Atlassian-Tools

Wollen Sie mehr über Agile Hive und die Software-gestützte Umsetzung von SAFe wissen? Gerne diskutieren mit Ihnen über Ihre Anforderungen an ein unternehmensweites agiles Produktentwicklungs- und Produktmanagement und demonstrieren Ihnen die Funktionen der Lösung in einer persönlichen Session. In unserer Infothek finden Sie außerdem Details zu Einführungsprojekten mit Agile Hive.

Weiterführende Infos

Scaled Agile: Die Änderungen in SAFe 5.0 und wie Agile Hive sie abbilden kann
SAFe mit Atlassian-Tools: Agile Hive ist Scaled Agile Platform Partner
SAFe setzt auf Alignment – Mit Agile Hive zu Transparenz im Daily Business

Bilder von paolo candelo (oben) und Tim Gouw (unten) unter Unsplash-Lizenz


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren