Attraktive News-Magazine, Org-Chats und ein Konfigurationsassistent – das Release der Linchpin-Intranet-Suite 3.4

Unternehmensnachrichten bilden einen der Dreh- und Angelpunkte der Linchpin-Intranet-Suite. Durch sie bleiben User stets auf dem Laufenden. Sie sind auch die Grundlage für die interne Unternehmenskommunikation. Für das neue Release der Suite haben unsere Teams viel Arbeit investiert, um die News-Funktionen noch einmal signifikant zu verbessern. Hier sind die Highlights, die die Linchpin in der neuen Version 3.4 mitbringt.

Attraktive News-Magazine

News-Magazine sind magazinartig aufgebaute Seiten im Intranet, die an moderne News-Webseiten erinnern. Diese Option bietet sich zum Beispiel an, um die Nutzer ganz fokussiert und aufmerksamkeitsstark über ausgewählte Themenbereiche zu informieren. Bei der Erstellung und Aufbereitung solcher Inhalte haben die Redakteure nun noch mehr gestalterische Freiheiten: Ein neues Modul zum Grafik-Upload macht die News-Magazine optisch attraktiver und ermöglicht es, statt des Magazintitels ein ansprechendes Bild oder Logo anzeigen zu lassen.

Übrigens: Dank einer Integration zwischen Linchpin und dem Blueprint Creator für Confluence lassen sich News nun auch bequem und effizient per Vorlage erstellen.

Und eine weitere Optimierung am News-Modul betrifft den Workflow: Bei der Planung von News war es bereits möglich, einen Freigabeprozess zu hinterlegen. Nun wurde der Freigabe-Workflow nochmals erweitert: Für den Redakteur ist es möglich, seine Nachrichten erneut zu bearbeiten und zur Freigabe zu senden.

Menschen und ihr Platz in der Organisationsstruktur

Ein modernes Intranet soll nicht nur der Informationsvermittlung dienen. Nicht weniger wichtig sind die Zusammenarbeit und die Verbindung zwischen den Menschen, die im Unternehmen arbeiten. Die Benutzerprofile bieten Kontaktdaten und hilfreiche Informationen zu Fähigkeiten und Kenntnissen der Leute.

Doch auch der Bedarf, die Position innerhalb der Unternehmensstruktur einzusehen, ist bei vielen Kunden gegeben. Hier bieten die neuen Org-Charts eine hochwertige native Lösung. Unsere Entwicklungsteams haben nicht nur ein modernisiertes Design ausgeliefert, sondern auch funktionale Erweiterungen implementiert. Neu sind diverse Interaktionsmöglichkeiten wie die Optionen zum Hineinzoomen, zum Zentrieren sowie zum Ein- und Ausblenden von Usern.

Microblogging macht nun noch mehr Spaß

Auch das Microblogging-Feature, das zum schnellen und einfachen Austausch untereinander dient, hat einige optische Verbesserungen erhalten. Das neue Design wirkt dank Schatten und Rahmen aufgeräumter und die Themenblöcke sind besser sichtbar voneinander abgegrenzt. Das erleichtert es den Anwendern deutlich, sich zwischen den Posts zurechtzufinden und getrennte Diskussionen auseinanderzuhalten.

Konfigurationsunterstützung für Administratoren

Das Aufsetzen der einzelnen Linchpin-Module ist für Administratoren manchmal herausfordernd gewesen. Wo sollen wir anfangen? Wie gehen wir am besten vor? Auf diese Fragen gibt es nun eine Antwort. Der Linchpin-Setup-Assistent führt das Admin-Team Schritt für Schritt durch die wichtigsten Konfigurationspunkte – von der Logo-Einbindung über das Farbkonzept bis hin zur Erstellung des Dashboards.

Nach dem Logo-Upload schlägt das System automatisch passende Farbwerte für das Theming vor. Diese Farbe wird für Buttons, Links und andere wichtige Elemente verwendet. Sie ist natürlich nachträglich jederzeit anpassbar.

Bei der Konfiguration des Dashboards besteht die Wahl zwischen drei vordefinierten Varianten. Sollen die News in den Fokus rücken? Oder stehen Austausch und Zusammenarbeit an erster Stelle? Auch ein leeres Dashboard ist möglich.

Damit es am Anfang – so ganz ohne nutzergernerierte Inhalte – nicht zu schwer fällt, sich alle Möglichkeiten von Linchpin vorzustellen, liefert der Setup-Assistant auf Wunsch sogar Demo-Daten mit. Und diese Daten sind nicht einfach zufällige Inhalte, sondern Linchpin-bezogene Informationen, die Ihnen den Einstieg weiter erleichtern.

Was gibt es sonst noch Neues?

Die Version 3.4 der Linchpin-Intranet-Suite bietet neben den gezeigten größeren Neuerungen noch einige kleine, aber häufig gewünschte Funktionalitäten. Zum einen haben unsere Teams die flexible Höhe der Linchpin-Teaser realisiert, zum anderen ist jetzt das Teilen von Events und Event-Serien möglich. Linchpin 3.4 ist zudem mit der neuesten Confluence-Version 7.6 kompatibel.

Für Linchpin wird es bald ein alternatives Betriebs- und Kostenmodell geben. Mit Linchpin as a Service wollen wir Kunden, die den kompletten Funktionsumfang und die Flexibilität einer Server-basierten Linchpin-Lösung haben wollen, diese allerdings nicht selbst hosten können oder möchten, eine solche Instanz innerhalb weniger Minuten zur Verfügung stellen. Details zu diesem Abomodell gibt es demnächst an dieser Stelle.

Linchpin-Suite: Social Intranet mit Confluence

Möchten Sie mehr über Linchpin erfahren? Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihre Anforderungen und Anwendungsfälle und laden Sie zu einem Demo-Termin ein. Ausführliche Infos zu Funktionen, Vorteilen und Preisen finden Sie auf unserer Website zur Intranet-Suite. Oder schauen Sie sich die Möglichkeiten doch mal in einem konfigurierten System an: Unsere öffentliche Demo-Instanz ist jederzeit verfügbar und prima geeignet, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Weiterführende Infos

Webinar: Was spricht für ein Digital-Workplace-Szenario mit Confluence und Linchpin?
Linchpin Cloud – Aktueller Entwicklungsstand und Release der Web- und Mobile-App
Unternehmens-News im Confluence-Intranet: News-Magazine und mehr neue Features der Linchpin-Suite
Intranet-Projekte: Volle Kostentransparenz und große Unabhängigkeit für Kunden


Mehr über die Creative-Commons-Lizenz erfahren