Google Workspace löst die G Suite ab

Die Corona-Pandemie hat uns klar vor Augen geführt, wie wichtig es ist, auch an anderen Orten als unserer gewohnten Büroumgebung arbeiten zu können. Aber auch schon vor Corona ging die Tendenz klar in Richtung flexiblerer Arbeitsmodelle, die das Arbeiten von unterwegs und aus dem Home-Office beinhalten – ein Trend, der nach der Krise unumkehrbar sein dürfte.

Im Zuge dieser beispiellosen Veränderung des Arbeitsplatzes und der Art, wie wir digital miteinander kollaborieren, hat Google kürzlich Google Workspace vorgestellt. Die neue Marke löst den bisherigen Namen G Suite ab und soll Tools wie Gmail, Kalender, Drive, Docs, Meet und weitere nun noch besser unter einem Dach vereinen.

Mit Google Workspace bietet Ihnen Google einen virtuellen Raum an, in dem Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sowie mit Externen gemeinsam reibungslos kommunizieren und zusammenarbeiten können – sei es im Büro, unterwegs oder von zu Hause aus.

Mit Google Workspace stellt Google drei wichtige Entwicklungen vor

  • Eine neues, tief integriertes Nutzererlebnis zur Unterstützung einer noch effektiveren Zusammenarbeit und eines engeren Austauschs zwischen Mitarbeitern und mit Kunden.
  • Eine neue Markenidentität, die Googles Produktvision und das Zusammenspiel der Produkte widerspiegelt.
  • Neue Wege für noch bessere Lösungsansätze, um individuelle Kundenbedürfnisse erfüllen zu können.

Was ist neu an Google Workspace?

Neben dem neuen Namen und neuem Aussehen betreffen die Änderungen die folgenden Bereiche:

Das Preismodell: Während die G Suite auf drei Preismodelle begrenzt war, haben Sie mit Google Workspace vier unterschiedliche Tarife zur Auswahl. Business Starter als günstigster Plan startet mit 5,20 Euro je Nutzer und Monat. Hier finden Sie eine Gesamtübersicht der neuen Tarife des Google Workspace. Achtung: Durch die neuen Tarife gelten auch andere Verfügbarkeiten beispielsweise der Speichernutzung des Google Drive.

Neue Funktionen: Unter anderem werden zukünftig Funktionen wie das kollaborative Bearbeiten eines Dokuments innerhalb eines Chatraums zur Verfügung stehen. Neu daran ist, dass Inhalte dann auch mit externen Mitwirkenden schnell zur gemeinsamen Bearbeitung geteilt werden können. Ein weiteres neues Feature ist die Vorschau verlinkter Inhalte und per Mention erwähnter Kontakte innerhalb von Google Docs, Sheets und Slides. Dies soll eine effiziente Arbeit begünstigen.

Vorschau Funktion in Google Workspace

Im Juli hat Google bereits bekanntgegeben, dass Google Meet für Video-Meetings in Tools wie Gmail und Chat integriert werden soll. Diese Funktion wird auf Docs, Sheets und Slides erweitert. So kann man Mitwirkende während der Arbeit auch sehen und hören – fast so, als würde man gemeinsam im Büro sitzen.

Google Meet im Google Workspace

Was ändert sich für mich als G-Suite-Kunde?

Erst einmal gar nichts. Kunden der Tarife G Suite Basic, Business oder Enterprise erhalten bis spätestens 16. Oktober 2020 eine E-Mail von Google mit weiteren Informationen und Ansprechpartnern rund um Google Workspace. Bestehende G-Suite-Laufzeitverträge gelten über die jeweils abgeschlossene Dauer ganz normal weiter. Für die flexiblen Tarife wird es eine Übergangsphase geben. Bei Unsicherheiten und Fragen können Sie sich auch gerne direkt an uns als Google-Cloud-Partner wenden.

Kunden im Education- und Nonprofit-Segment werden ebenfalls in den kommenden Monaten auf Google Workspace überführt, können solange jedoch weiterhin die G Suite und ihre Tools wie gewohnt nutzen. Google Nonprofit steht für in Frage kommende Organisationen durch das Google for Nonprofits Program weiterhin zur Verfügung.

Für Kunden von G Suite Essentials wird es lediglich eine Namensänderung hin zu Google Workspace Essentials geben. Weitere Veränderungen sind nicht vorgesehen.

Wann tritt die Veränderung ein?

Die G Suite ist ab sofort Google Workspace. Name und Icons der gesamten Produktpalette werden in den kommenden Wochen angepasst.

Beitrag als Video

Alle Neuerungen, die wir oben angesprochen haben, stellt Ihnen unser Kollege Maximilian Boos auch im folgenden kurzen Video noch einmal vor:

Ihr Partner für Google Workspace und Google-Cloud-Lösungen

Interessieren Sie sich für moderne Zusammenarbeit in Unternehmen mit Google-Software als Office-Alternative? Melden Sie sich bei uns, wenn Sie mehr wissen möchten oder Fragen dazu haben. Wir sind offizieller Google Cloud Partner und beraten Sie unverbindlich zur Einführung, Lizenzierung und produktiven Nutzung des Google Workspace!

Weitere Informationen

Google-Cloud-Blog: Vorstellung des Google Workspace
G-Suite-Admin-Hilfe: Google-Workspace-Version auswählen
G-Suite-Admin-Hilfe: FAQ zu Google Workspace
Weshalb sich große Organisationen für Google Workspace (ehemals G Suite) entscheiden

Google Workspace jetzt testen