Förderung von Lernen und Entwicklung in agilen Systemen

Ein passendes Lernsystem für die eigene Organisation finden

Lernen und Entwicklung sind unverzichtbare Eckpfeiler auf dem Weg zum Erfolg einer agilen Organisation. Dazu braucht es einen klaren Rahmen, der unter anderem durch die Führungskräfte im Unternehmen definiert wird. Aber welche Möglichkeiten gibt es, um wirksamer zu lernen?

Diese Frage haben Dr. Corinna Koschmieder und Manuela Grundner in einem Workshop auf der letztjährigen Tools4AgileTeams-Konferenz aufgeworfen, der unten als Aufzeichnung zu sehen ist.

In dieser Session diskutieren Corinna und Manuela darüber, welche Überlegungen im Vorfeld notwendig sind, um die richtige Lernumgebung zu finden. Darauf aufbauend geben sie einen Überblick über Lernformate und Werkzeuge, die in agilen Organisationen sinnvoll eingesetzt werden können: Peer-Systeme, Mentoring, Kollegengruppen, Micro-Sessions – wo liegen eigentlich die Unterschiede? Was ist der Output und Vorteil des jeweiligen Konzepts?

Hier ist das Video zum Workshop, der helfen soll, die richtigen Fragen stellen zu können, um ein passendes Lernsystem für die eigene Organisation zu entwickeln.

Remote-Tickets für die Tools4AgileTeams 2020

Am 3. und 4. Dezember findet die Tools4AgileTeams-Konferenz in Wiesbaden zum neunten Mal statt – in diesem Jahr gezwungenermaßen als digitales Event, aber dafür mit vielerlei Extras und neuem Konzept. So gibt es diesmal kein übergeordnetes Leitthema, sondern umfangreiche Tracks zu unterschiedlichen Themen mit tollen Sprechern und inspirierenden Keynotes. Mehr Infos und Remote-Tickets für Teilnehmer gibt es auf der Website zur Konferenz.

Weitere Infos

Tools4AgileTeams 2020 wird digital: Aktuelle Planungen zum Ablauf
Tools4AgileTeams 2020: großes Programm und eine Keynote, die passender nicht sein könnte
Die Website zur Konferenz
Die Playliste mit den Vortragsaufzeichnungen vom letzten Jahr