Lassen Sie Farben sprechen – Farb-Management in Confluence mit Aura

Hand aufs Herz - wie sehen die Confluence-Seiten Ihres Unternehmens aktuell aus? Es ist nicht einfach, die Ansprüche, die man in Bezug auf Kreativität, Konsistenz, Professionalität und Stil an seine Seiten hat, unter einen Hut zu bekommen, ohne dass einer dieser Aspekte dabei auf der Strecke bleibt. Doch wenn Sie bei allen Inhalten darauf achten, Ihr Corporate Look & Feel einzubeziehen, sind ein konsistenter Auftritt und eine hohe Identifikation mit Ihren Produkten und Dienstleistungen gesichert.
Allerdings kann es für Ihre Confluence-Nutzer*innen schwierig sein, an all das zu denken. Insbesondere auf der Suche nach den “richtigen” Farben lauern schon erste Hürden: Wo finde ich die Farbwerte im Styleguide? Oder liegen sie irgendwo in der Cloud und wenn ja, wo genau? Kurz: Es ist möglich, dass die korrekten Farben (und ihre Verwendung) mitunter nicht für jede*n gleichermaßen gut zugänglich sind. Nun gibt es eine bessere Lösung: das Aura Color Management. Es bietet eine Vielzahl leistungsstarker Makros für Confluence - so ist es denkbar einfach, das Erscheinungsbild Ihrer Marke beizubehalten, ohne dabei der Kreativität Ihrer Mitarbeiter*innen zu enge Grenzen zu setzen.

Die Bedeutung Ihrer Marke

Es ist unstrittig, dass der Aufbau einer Unternehmensmarke aus verschiedenen Gründen wichtig ist: Schließlich ist die Marke Ihre Identität, sie differenziert Sie von der Konkurrenz, sie transportiert das, wofür Ihr Unternehmen steht. Angesichts der vielen Kanäle und Plattformen, über die Kunden und solche, die es noch werden wollen, mit Ihnen in Kontakt kommen können, ist es wichtiger denn je, dass Ihre Produkte und Dienstleistungen zweifelsfrei erkannt und Ihnen zugeschrieben werden. Ihre Marke unterstützt die Art und Weise, wie Sie wahrgenommen werden und was Menschen mit Ihnen verbinden.

Ein großer Teil Ihrer Branding-Bemühungen beruht auf grundlegenden Elementen - dazu gehören beispielsweise Ihr Logo und Ihr Farbschema. Die wiederholte und vor allem korrekte Verwendung Ihrer Markenelemente ist entscheidend für den Eindruck, den Sie nicht nur bei Ihren Kunden, sondern auch bei Ihren Beschäftigten hinterlassen. Darum ist es wichtig, dass Sie Ihren Mitarbeiter*innen einfache Tools an die Hand geben, damit sie jederzeit und in jeder Form der Kommunikation die richtigen Branding-Elemente verwenden (können). Besonders effektiv gelingt das, indem Sie die entsprechenden Elemente mithilfe des Aura Color Managements automatisch in Ihre Confluence-Instanz einbinden. Von Panels über Buttons, Karten, Tabs, Hintergründe und Trennlinien bis hin zu Titeln - all das können Sie mit Aura rasch und im Corporate Design anpassen.

Mit Aura Akzeptanz schaffen

Wenn Teams keinen Zugang zu den Werkzeugen haben, die sie benötigen, um branding-konforme Seiten und Elemente zu erstellen, werden sie es höchstwahrscheinlich nicht tun. Dagegen können Sie etwas tun: Beispielsweise indem Sie den Prozess des Seitenaufbaus nicht nur einfach, sondern auch automatisch gestalten, indem Sie alle Komponenten in Aura vorab definieren.

Die intuitive Verwendung von Aura-Makros trägt dazu bei, die User Experience und in der Folge auch die Akzeptanz in Confluence zu erhöhen. Fragen wie "Wie war noch gleich der Farbcode für unsere Tagline?" stellen sich dann nämlich nicht mehr: Ihre Confluence-Administratoren können Farbpaletten so einstellen, dass sie auch in ästhetischer Hinsicht mit Ihrem Corporate Branding übereinstimmen. Darüber hinaus können Benutzer*innen ihre Arbeit in Echtzeit über die Konfigurationsdialoge von Aura überprüfen, bevor sie das Resultat veröffentlichen.

Ihre Admins können jedoch nicht nur benutzerdefinierte Farbpaletten erstellen - sie können außerdem steuern, welche Farben in allen Aura-Makros verfügbar sein sollen. Jede Farbpalette enthält einen Satz von bis zu 18 verschiedenen Farben, die zum Beispiel zu Ihren einzelnen Marken und der Corporate Identity Ihres Unternehmens passen. Es ist möglich, Farbpaletten zu erstellen, zu bearbeiten, zu aktivieren, zu deaktivieren, zu sortieren oder zu löschen. Zudem können Sie Usern die Verwendung benutzerdefinierter Farben erlauben - dadurch wird eine Farbauswahl-Liste für alle Benutzer*innen aktiviert.

Sobald ein*e Administrator*in die korrekten Farbpaletten erstellt hat, stehen diese all Ihren Confluence-Nutzer*innen in jedem Aura-Makro automatisch zur Verfügung. Wird eine Palette ausgewählt, werden auch nur verfügbare Farben zur Verwendung angeboten.
Und hier gilt ebenso: Sie können alles anpassen. Ob es um Ihre Wissensdatenbank, Produktseiten, Projekte oder Onboarding-Dokumentationen geht oder um die SAFe PI-Planung, Ihre Schaukästen, Team-Bereiche, das Help Center, Ihr Intranet oder was auch immer.

Auf zu strukturierten, ansprechenden Inhalten!

Hier sehen Sie ein fertiges Produkt mit konsistenten Branding-Farben, ermöglicht durch Farbpaletten als integraler Bestandteil von Aura Color Management.

Aura integriert eine intuitive Suite von Makros in Ihr Confluence, die Standardseiten in schöne, organisierte Inhalte umwandeln - stark vereinfacht: Confluence auf die schöne Art. Von Anfang bis Ende, von Hintergründen und Schaltflächen bis hin zu Panels, können die Seitenelemente so angepasst werden, dass sie dem Erscheinungsbild und dem Branding Ihres Unternehmens Rechnung tragen. Wenn Ihre Mitarbeiter*innen mehr Zeit für die Erstellung ansprechender, aussagekräftiger Inhalte aufwenden können und sich weniger den Kopf zerbrechen müssen, ob sie nun dem "Look" Ihrer Marke entsprechen (oder nicht), weil genau dies bereits für sie erledigt worden ist - dann verbessert das am Ende alles: Das Erscheinungsbild Ihrer Confluence-Inhalte, die Akzeptanz auf Seiten der Nutzer*innen und die komplette User Experience. Lesbarkeit, Struktur und Navigation von Confluence-Seiten werden auf ein neues Niveau gehoben!

Probieren Sie es am besten selbst aus: Um Confluence zu entdecken bzw. wiederzuentdecken und ansprechende Seiten mit Aura zu erstellen, besuchen Sie unsere Seite auf dem Atlassian Marketplace oder sprechen Sie uns direkt an!

Weitere Infos
Aura gibt es auch für Confluence Cloud
Confluence in Schön: die wichtigsten Anwendungsfälle
Das Funktionelle attraktiv machen