Projektmanagement 3.0: Verabschiede dich von deinen Projekten!

“Ein kleiner Schritt für mich, ein großer Schritt für die Menschheit” – das waren 1969 die unvergessenen Worte von Neil Armstrong, dem ersten Menschen, der den Mond betrat. Es war sicher der größte Erfolg des Apollo-Programms, jenes gigantischen Raumfahrtprojekts der USA, an dem bis zu 400.000 Menschen mitarbeiteten. Ähnlich wie der Bau des Hoover-Damms in den 1930er Jahren war es ein Projekt, in dem klassisches Projektmanagement und die entsprechenden Tools unumgänglich notwendig waren, um ein ehrgeiziges Ziel zu erreichen.

Im digitalen Zeitalter werden jedoch andere Ansätze gebraucht. Vielleicht kennst du das auch: Ein teures, jahrelanges Projekt wird nach langer Zeit endlich abgeschlossen, aber die Marktbedingungen und die Kundenbedürfnisse haben sich schon verändert und der Wert des Projektes geht gegen Null. Der “CHAOS Report” der Standish Group aus dem Jahr 2018 führt sogar an, dass Projekte nach dem Wasserfallprinzip dreimal öfter scheitern als agile Projekte.

Erfolgreiche Unternehmen im digitalen Zeitalter sind innovativ und agil. Sie organisieren ihre Teams nicht rund um die Projekte, sondern stellen das Produkt in den Mittelpunkt. Nicht die Projektanforderungen stehen im Vordergrund, sondern der für Kunden generierte Wert. Die traditionelle, hierarchische Entscheidungsfindung hat sich zu vermehrt kollaborativen Beschlüssen weiterentwickelt, die von direktem Feedback der Kunden und langfristiger Finanzierung der Produkt-Teams leben. Das bedeutet auch eine Abkehr von kurzlebigen Projekten.

Top-4-Gründe für eine produktorientierte Organisation

Also: Weg von Projekten, hin zu Produkten. Doch was spricht konkret für eine solche tiefgreifende Veränderung? Die vier wichtigsten Gründe sind:
#1: Wertströme
Es wird ein End-to-End-Informationsfluss geschaffen und gemessen – dieser wird benötigt, um Wert zu schaffen.
#2: Fokus
Teams vertiefen ihr Fachwissen über spezifische Produkte und Kunden.
#3: Motivation
Langfristig angelegte Produkt-Teams, die entscheidungs- und finanzautonom handeln, sind motivierter.
#4: ROI (Return on Investment)
Die Arbeit der IT-Teams wird an der Wertschöpfung gemessen, nicht am ausgegebenen Budget.

Projekt- oder Produktfokus?

Wenn es immer wieder vorkommt, dass der Wert der IT für dein Unternehmen verteidigt werden muss und Projekte immer wieder scheitern, sollte die Arbeit der Teams anders strukturiert werden.
Im ersten Schritt sollte die Frage beantwortet werden, ob der Ansatz, der in deiner Organisation zukünftig verfolgt werden soll, produkt- oder projektorientiert ist.
Projektmanagement 3.0 nach SAFe: Produktmanagement vs. Projektmanagement in Organisationen

Produktorientierung (=Kundenorientierung) in Unternehmen

Die stärkste Antriebsfeder für Produkt-Teams ist die Kundenorientierung. Durch die enge Abstimmung mit den Kunden ist das Team kontinuierlich über die Anforderungen auf dem Laufenden. So sollen Fehler minimiert und die Kundenbedürfnisse optimal berücksichtigt werden. Nach SAFe® liegt die Verantwortung für die Ergebnisse dann beim Management, auf Portfolio- und Program-Ebene.
Ein Beispiel: Das übergeordnete Ziel des Managements ist, in neue Märkte zu expandieren. Die Portfolio-Teams identifizieren daraufhin die Stärken des Unternehmens und wie diese am besten ausgespielt werden können. Die Produkt-Teams kennen die aktuelle Marktsituation und erstellen Personas. Außerdem vertreten sie den Kundennutzen. Das Feedback der Kunden wird an die Produkt-, Portfolio- und Führungsteams weitergegeben.
Projektmanagement 3.0 nach SAFe: Produktorientierung in Unternehmen

Die wichtigsten Überlegungen bei der Organisation von Produkten

Der Wandel zu einem produktorientierten Ansatz ist eine langfristige, unternehmensweite Veränderung. Diese Veränderung sollte durchdacht sein. Aber welche Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle?

Produkte und Wertströme

Wird ein einzelnes Produkt angeboten, ein Portfolio aus verschiedenen Produkten oder eine Zusammenstellung aus Anwendungen? Ein Wertstrom ist der Ende-zu-Ende-Informationsfluss, der Wert an Kunden liefert. Er enthält Informationen über das Kundenproblem, das gelöst werden soll, den Lösungsweg und wie die Teams organisiert werden müssen, um die Lösung abschließend liefern zu können.

Organisationsstruktur

Wie kann und soll das Produkt von Anfang bis Ende unterstützt werden? Kleine Teams für jedes Produkt mit neuen Rollen wie “Product Owner” sind in der Lage, kritische und kursverändernde Entscheidungen zu treffen.

Messbarkeit

Produkt-Teams müssen in die Lage versetzt werden, Qualitätsstandards wie Benutzerfreundlichkeit und Verfügbarkeit sowie wichtige Erfolgskriterien wie Kundenzufriedenheit, Marktanteil und Gewinn definieren zu können.

Kundenzentrierung

Kundenfeedback sollte kontinuierlich eingefordert werden, und zwar in einem festen Rhythmus für laufende Themen. Mechanismen zur kontinuierlichen Verbesserung auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse helfen dabei, auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Bei Bedarf sollten Erfolgskennzahlen angepasst werden.

Du überlegst, ob dieser Ansatz auch für dich und dein Unternehmen erfolgversprechend ist? Wenn du jetzt dein(e) Produkt(e) in den Vordergrund stellen möchtest, komm einfach auf uns zu – wir finden die passende Lösung für dich!

Den besten Weg zu SAFe® - finden wir gemeinsam. Wir begleiten dich Schritt für Schritt.

Wir wissen – die Implementierung von SAFe® kann einschüchternd wirken. Doch mit den richtigen Tools und vor allem dem richtigen Partner muss das nicht sein! Ob du noch am Beginn deines Transformationsprozesses stehst oder bereits auf die nächste Ebene skalieren willst: Wir evaluieren mit dir gemeinsam jeden Schritt, beraten dich rund um Methoden sowie den Einsatz geeigneter Tools und begleiten dich durch den kompletten Prozess. Unser Know-how rund um die Einführung von Agile Hive, Jira und Jira Align verknüpfen wir für ein optimales Ergebnis mit dem Expertenwissen von KEGON, Deutschlands führendem SAFe-Partner und SAFe first-mover in Europa.
Nimm einfach Kontakt zu uns auf - wir freuen uns darauf, dich auf deinem Weg der Transformation zu unterstützen!

Quelle: Kiss your projects goodbye, Atlassian

 

Weiterführende Infos

7 Grundprinzipien für die agile Skalierung
Agile Accelerators: Von der Idee zum Produkterfolg in nur drei Monaten
Wie lässt sich agiles Arbeiten auch in großen Unternehmen realisieren?
Hilfreiches Cloud-Wissen: Jira Software Cloud für noch besseres Projektmanagement
Komplexe Projekte und Systeme brauchen kompetente, schnelle, dauerhafte Betreuung
Podcast: Das Social Intranet – (agiles) Projektmanagement im Social Intranet

Sicher dir dein Ticket zur Tools4AgileTeams Konferenz am 01. & 02. Dezember 2022.