Tag Archives: Continuous Deployment

Continuous Delivery in der Praxis: Deployment auf Knopfdruck und Release-Verwaltung mit Bamboo

Continuous Delivery macht es sich zum Ziel, durch hochgradige Automatisierung Entwicklungskosten zu senken, Deployment-Vorgänge zu beschleunigen, die Qualität der Prozesse zur erhöhen und so auch flexibler und frühzeitiger auf Kundenanforderungen eingehen zu können. Wie sich dies in der Praxis gestaltet, ist Gegenstand dieses Artikels: Wir werden Atlassians CI-Server Bamboo konfigurieren, um eine einfache Java-Web-Anwendung auf einem Tomcat-Anwendungsserver per Knopfdruck zu installieren.

Individuelle Software-Entwicklung: Workflows, Branching-Modelle und Continuous Delivery

Software-Entwicklung in einem großen Kundenprojekt funktioniert natürlich nicht nach dem Prinzip „Auf die Plätze, fertig, hacken!“ Vielmehr handelt es sich um einen komplexen Prozess, der einerseits hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen unterliegt und der andererseits viel Flexibilität bieten muss. In diesem Beitrag zeigen wir auf, wie ein //SEIBERT/MEDIA-Entwicklungsteam in einem Individualsoftware-Projekt ein neues Feature entwickelt, welche Workflows dabei zugrunde liegen und welche Werkzeuge uns in diesem Prozess unterstützen.

Bamboo 5.2: Release-Builds, bessere JIRA-Integration, DevOps-Kollaboration, Deploy-Berechtigungen

Bamboo 5.2, die gerade ausgelieferte neue Version des Continuous-Integration-Servers von Atlassian, legt den Fokus insbesondere auf das Management von Deploys und Releases von Entwicklungsteams und die engere Verzahnung zwischen Entwicklungs- und IT-Ressourcen. Das sind die Highlights des neuen Bamboo 5.2.

Continuous Deployment: Software-Entwicklung nach dem Lean-Startup-Konzept

Continuous Deployment als Bestandteil des Lean-Startup-Konzepts, das Eric Ries formuliert hat, sieht die umgehende Auslieferung geschriebenen Codes und damit stark verkürzte Release-Zeiten vor, wobei eine durchgehende und automatisierte Test- und Freigabekette für einwandfreie Qualität sorgen soll. In diesem kompakten Artikel und einem ausführlichen Video gehen wir auf die wichtigsten Aspekte dieses Vorgehens ein.