Tag Archives: Helpdesk

JIRA Service Desk als Support mit Selbstbedienung für Kunden

40% aller JIRA-Kunden nutzen das System schon heute auch zur Abbildung und Bearbeitung von Support-Anfragen durch Kunden. JIRA Service Desk ist das brandneue Atlassian-Produkt, das ein intuitives Frontend für Nutzer zur Verfügung stellt und endlich ein professionelles, strukturiertes Servicemanagement mit JIRA ermöglicht – tief integriert und mit voller Unterstützung spezifischer SLAs. Dabei lässt sich JIRA Service Desk sogar so konfigurieren, dass User sich aus bestehenden Antworten auf häufige Fragen selbst bedienen können – dank Confluence-Anbindung.

JIRA Service Desk: Interview mit Andrew Raillings (Atlassian) über das neue Helpdesk-Add-on für JIRA

Beim Atlassian Summit 2013 in San Francisco wurden einige bemerkenswerte und vielversprechende Produktneuheiten angekündigt. Zu diesen gehört das neue JIRA Service Desk, das das Projektmanagement- und Tracking-System JIRA um eine schlanke, nutzerfreundliche Helpdesk-Lösung erweitert. Auf dem Summit haben wir mit Andrew Raillings gesprochen, Head of Customer Operations bei Atlassian. Im Interview geht er auf Details des neuen Produkts ein, zeigt die Möglichkeiten und Vorteile auf und erklärt, warum Sie sich JIRA Service Desk auf jeden Fall genauer ansehen sollten.

Zendesk: Demo der neuen Oberfläche für Agents

Vor einigen Wochen haben wir Ihnen die neue Oberfläche des HelpDesk-Tools Zendesk bereits ausführlich vorgestellt. Nun lassen wir auch Bewegtbild sprechen: In einer unserer jüngsten Live-Sessions zur kostenlosen Online-Beratung, in der wir regelmäßig interessante Web-Technologien für Unternehmen demonstrieren, haben sich die Kollegen Martin Seibert und Björn Frauen der überarbeiteten Zendesk-GUI in aller Ausführlichkeit gewidmet.

Zendesk zur Verbesserung der Kundenkommunikation eines Scrum-Teams

Kein Scrum-Team kommt um diese Situation herum: Der ProductOwner und damit der erste Ansprechpartner für den Kunden, für den das Team gerade arbeitet, geht in Urlaub oder wird krank. Ob nun mit Ansage (Urlaub) oder überraschend (Krankheit) – derjenige, der sich direkt um den Kunden kümmert und eng mit ihm kommuniziert, ist nicht da. Das kann sehr unschöne Auswirkungen auf die Abstimmung mit dem Kunden und die Produktivität des Teams haben. Die Etablierung von Zendesk schafft hier Abhilfe und sorgt für eine reibungsarme Überbrückung der Abwesenheit.

Helpdesk-Lösung: Zendesk mit JIRA verbinden und Support und Entwicklungsteam eng verzahnen

JIRA ist ein exzellentes Ticketsystem, das auch im Support seine Daseinsberechtigung hat. Doch spätestens dann, wenn der Support vermehrt über E-Mails und Telefonate abgewickelt wird, gewinnt das Helpdesk-System Zendesk an Bedeutung, das auf die Bearbeitung von E-Mail-, Telefon- und Social-Media-Anfragen zugeschnitten ist, denn für diese Art der Kundenkommunikation eignet sich JIRA als Aufgabenmanagementsystem naturgemäß weniger gut. Die Synchronisation von JIRA und Zendesk ist deshalb so großartig, weil die Schwäche des einen Systems die Stärke des anderen ist und umgekehrt.

88 Argumente für Zendesk

Zendesk ist das webbasierte Helpdesk-Tool zur kompletten Abbildung aller Support-Aktivitäten und zur Steuerung zahlreicher Geschäftsprozesse. //SEIBERT/MEDIA nutzt Zendesk beispielsweise im Vertrieb, im internen IT-Support, im Bereich Services und im Recruiting. Unserer Erfahrung nach hat das System das Zeug, in so gut wie jedem Unternehmen für ein signifikantes Plus an Effizienz zu sorgen und sowohl die Kunden als auch die Mitarbeiter, die mit ihnen kommunizieren, zufriedener zu machen. Fassen wir einmal zusammen, was für den Einsatz von Zendesk im Unternehmen spricht. Hier sind 88 Argumente in Tweet-Länge.

Automatisierungen mit Zendesk, die Ihr Support unbedingt haben will

Das Helpdesk-Tool Zendesk bietet eine Vielzahl von Automatisierungsmöglichkeiten, die an bestimmte Zeitintervalle oder Ereignisse geknüpft sind und die das Potenzial haben, die Kommunikation im Support deutlich effektiver und schneller zu machen. Insbesondere Automations (zeitbasierte Automatisierungen) und Trigger (ereignisbasierte Automatisierungen) erweisen sich hier als sehr hilfreich. Hier sind einige Beispiele aus der Praxis.