Tag Archives: JIRA

Fünf Jira-Funktionen, die man als Admin gerne von Anfang an gekannt hätte (Jans Einfach)

Die funktionelle Fülle und die Menge an möglichen Use Cases bringen es mit sich, dass Jira ein gewisse Einarbeitungszeit erfordert und nicht jedes Feature sogleich intuitiv offensichtlich ist. Auch Administratoren können davon ein Lied singen – und manchmal gibt es dann nach vielen Wochen oder Monaten diese Aha-Momente, in denen man auf eine etwas versteckte, aber sehr nützliche Funktion stößt: Ach, so geht das! Oh, so kann man das auch machen? Für eine aktuelle Folge seiner Videoshow „Jans Einfach“ hat unser Kollege Jan Kuntscher fünf solcher Features zusammengetragen, die er als Admin gerne von Anfang an gekannt hätte.

Ein besseres Mitarbeiter-Bewertungssystem dank Automatisierung und Jira

Wenn ein klassischer Prozess, der auf dezentralen Dokumenten oder gar auf Papierformularen basiert, in einen zentralisierten Workflow in Jira gegossen wird, hat das für alle Beteiligten Vorteile: mehr Transparenz, mehr Effizienz, mehr Struktur. Mit Tools wie ScriptRunner und AutoBlock für Jira können Teams sogar noch mehr aus einer solchen Transition herausholen. In diesem Gastbeitrag beschreibt Lois von Adaptavist ein praktisches Beispiel aus ihrem Unternehmen.

Atlassian Data Center: Templates für das Aufsetzen in AWS oder Azure

Da immer mehr Unternehmen sich für virtuelle Architekturen interessieren, um ihre infrastrukturellen Aufwände und Kosten zu minimieren, hat Atlassian Möglichkeiten entwickelt, das Deployment der Data-Center-Produkte in der Cloud einfacher zu machen. Das Ergebnis sind die Templates für AWS und Azure, um Data Center aufzusetzen und zu betreiben. Diese Vorlagen sind zuletzt nochmals überarbeitet, erweitert und optimiert worden.

Zeiterfassung in Jira mit Tempo Timesheets: Daten organisieren und auswerten

In den ersten beiden Artikeln dieser Reihe haben wir betrachtet, wie Mitarbeiter Arbeitszeiten in Jira erfassen können und wie Tempo Timesheets unsere individuellen Anforderungen an diese Datenerfassung unterstützt. Nun geht es um die Folgefrage: Wie organisieren wir die so gewonnenen Informationen sinnvoll und wie werten wir sie aus?

Zeiterfassung in Jira mit Tempo Timesheets: Flexible Dokumentation nach eigenen Anforderungen

Nachdem wir im ersten Teil dieser Artikelreihe auf grundsätzliche Fragen nach den Vorteilen einer Zeiterfassung und ihrer Habitualisierung im Unternehmen eingegangen sind, sollen nun konkrete Funktionen von Tempo Timesheets für Jira im Fokus stehen. Insbesondere wollen wir uns anschauen, mit welchen Optionen die Lösung unterschiedliche Anwendertypen unterstützt.

Zeiterfassung in Jira mit Tempo Timesheets: Adaption für die tägliche Arbeit

Dieser und die folgenden beiden Blog-Artikel sollen Ihnen genügend Informationen an die Hand geben, um Sie in die Zeiterfassung mit Jira einzuführen. Wir werden Features und ihre Potenziale für Sie und Ihr Unternehmen vorstellen und diskutieren, wie Sie den Wert Ihrer Zeiterfassungslösung maximieren können. Bevor wir uns aber den Funktionen und Elementen von Tempo Timesheets zuwenden, ist es sinnvoll, einen kleinen Exkurs zu unternehmen und uns mit der grundsätzlichen Bedeutung der Zeiterfassung aus Nutzer- und Unternehmensperspektive zu beschäftigen. Außerdem stellt sich alsbald die Frage: Wie kann eine Zeiterfassung im Unternehmen habitualisiert werden?

Jira Align, Agile Hive, Jira-Automatisierung und mehr: Atlassian Solution Day am 6. Juni 2019 in Berlin

Interessieren Sie sich für Team- und Unternehmenslösungen von Atlassian oder sind bereits Atlassian-Kunde? Arbeiten Sie in der Region Berlin-Brandenburg? Und haben Sie nächste Woche Donnerstag Lust auf eine Fachveranstaltung mit News, Tipps, Problemlösungen und Networking rund um Atlassian-Software?Unsere Kollegen und Partner von kreuzwerker und Scandio laden Sie am 6. Juni zu einem Atlassian Solution Day in die Hauptstadt ein! Dabei handelt es sich um ein komprimiertes Event, das gleichermaßen Raum für Informationen und Austausch eröffnet und das sich prima an den Feierabend anschließen lässt. Die Themen und Inhalte sind auf jeden Fall vielversprechend.

Jans Einfach: Einführung zu Agile Hive – SAFe mit Atlassian-Tools

In dieser Ausgabe von „Jans Einfach“ stellt unser Kollege Jan Kuntscher Agile Hive vor, die Software-Lösung, um das Scaled Agile Framework (SAFe) mithilfe von Atlassian-Tools zu implementieren. Was kann die Suite, welches Nutzenversprechen macht sie und welche Anwendungsfälle bildet sie ab? Diese Fragen beantwortet Jan im neuen Video und stellt außerdem die folgenden vier zentralen Features vor: die SAFe-Vorgangshierarchie, die Verknüpfungsfunktion, das übergreifende SAFe-Reporting sowie das PI-Planning und die visualisierten Abhängigkeiten.

Jira Service Desk + Insight = IT-Service-Management mit Substanz

Jira Service Desk Insight ITSM

Wie kann ein funktionierendes IT-Service-Management im Unternehmen aussehen? Wie unterstützen die erweiterten Funktionen von Jira Service Desk effektive und effiziente Prozesse? Wie lässt sich die Insight sinnvoll in das interne Service-Management integrieren? Welche Hürden können bei alldem im Wege sein? Das haben unsere Kollegen Thomas Heidenreich und Peter Weingärtner bei unserem jüngsten offenen Atlassian Enterprise Club Day am praktischen Anwendungsfall gezeigt. Hier ist die Aufzeichnung ihrer interessanten, kurzweiligen Session.

Atlassian Jira: Filter und Dashboards sicher konfigurieren

Filter und Dashboards in Jira lassen sich mit der Öffentlichkeit teilen. Das ist ein starkes und sinnvolles Feature für die Zusammenarbeit mit einer öffentlichen Community. Kritisch wird es allerdings, wenn Filter und Dashboards ungewollt auf „jeder“ bzw. „öffentlich“ gestellt werden und somit sensible Informationen im Internet sichtbar sind. Das Teilen der Filter und Dashboards wird in den Standardeinstellungen jedes Users ermöglicht, was für Administratoren und Datenschutzverantwortliche die Frage aufwirft, wie eine sichere Konfiguration aussieht. Hier sind einige Tipps.