Schlagwort-Archive: maven

Werkzeuge zur Architektur- und Code-Validierung: jqAssistant

Es existieren unterschiedliche Werkzeuge, um Architekturen und Softwareprojekt-Strukturen zu analysieren und zu validieren. Bei jqAssistant handelt es sich um ein neues interessantes Tool für diese Anwendungsfälle, das im Hintergrund mit der bekannten Graphendatenbank Neo4j und ihrer Abfragesprache Cypher arbeitet. Es analysiert gegebene Projekte und Artefakte, speichert deren Metadaten und Relationen in der Graphendatenbank und eine Vielzahl unterschiedlicher Plugins reichern diese Datenbank dann um weitere Informationen an, die als Grundlage späterer Analysen und Validierungen dienen können.

Architekturregeln mit Java und ArchUnit sicherstellen

Eine Herausforderung in Software-Projekten besteht oft darin, spezifische Architekturregeln sicherzustellen. ArchUnit ist eine relativ junge Bibliothek, die es Entwicklern erlaubt, Architekturregeln in Form ausführbarer Tests zu definieren und mit gängigen Werkzeugen und Test-Frameworks wie Gradle, Maven, JUnit, Surefire & Co. auszuführen. In einem Kurzbeispiel wollen wir einen Architekturtest mit ArchUnit erstellen; als Build-Werkzeug kommt Gradle zur Anwendung.

Behaviour Driven Development und Bamboo: Visualisierung von Cucumber-Szenarien

Verhaltensgetriebene Entwicklung (Behaviour Driven Development, BDD) setzt sich zum Ziel, in Software-Projekten die beteiligten Akteure von Stakeholdern bis zum Entwickler zusammenzubringen und funktionale Anforderungen in einer einfachen, verständlichen und normierten Sprache zu dokumentieren. Ein häufig verwendetes Tool, das als Bindeglied zwischen textueller Anforderungsbeschreibung und konkretem Software-Test dient, ist Cucumber. In diesem Tutorial demonstrieren wie, wie Cucumber-Szenarien auf einem Bamboo-Server ausgeführt und wie Testergebnisse visualisiert werden können.

Tutorial: Firmeneigenes Repository mit Sonatype Nexus aufsetzen

Sonatype Nexus verwaltet Software-Bibliotheken oder -Abhängigkeiten und erlaubt deren bequeme Verteilung und Integration in Software-Projekte. Benötigt ein Entwickler eine bestimmte Bibliothek in seinem Projekt, so kann er sie über gängige Build-Tools wie Maven, Gradle, Ivy, Sbt oder andere dann vom Nexus-Server beziehen und eigene weiterentwickelte Bibliotheken diesem wiederum zur Verfügung stellen. Wie ein solches internes Repository in wenigen Schritten aufgesetzt wird, zeigt dieses Tutorial.