Tag Archives: Migration

Atlassian Cloud: Wie Kunden sich über Software-Updates informieren und Vorbereitungen treffen

Confluence Cloud Sandbox

Die moderne Entwicklung von Cloud-Software mit ihren Continuous-Integration- und Continuous-Delivery-Prozessen bringt es mit sich, dass Änderungen inkrementell und in hoher Frequenz an die Kunden ausgeliefert werden. Das gilt auch für für die Cloud-Produkte von Atlassian. ​​Der australische Hersteller hat sich in diesem Zusammenhang glücklicherweise für einen transparenten Ansatz entschieden, der es Administratoren einfach macht, sich über kommende Änderungen zu informieren und sich auf sie vorzubereiten.

Quo vadis: Atlassian Cloud oder Atlassian Data Center?

Atlassian Cloud

Cloud oder Data Center? Das ist hier die Frage – zumindest als Atlassian-Kunde. Denn seitdem der Hersteller für 2024 das “End of Server” verkündet hat, herrscht Unruhe. Die wenigsten Kunden fühlen sich bereit für die Cloud und präferieren Data Center. Nadine Habl, Kundenbetreuerin bei Seibert Media, gibt Einblicke, wie wir unsere Kunden beim Umstieg unterstützen und warum es in jedem Fall ratsam ist, sich auch mit Atlassian Cloud auseinanderzusetzen.

Sieben Tools, die bei der Migration zu Atlassian Cloud helfen

Atlassian Cloud Migration Tools

Viele Atlassian-Kunden geben an, dass ihre Cloud-Migrationen einfacher und schneller vonstatten gegangen seien als erwartet. Einer der Gründe dafür ist das Vorhandensein diverser Helferlein, die Teams beim Umzug ihrer On-premise-Systeme unterstützen. Der Anbieter hält sieben nützliche Werkzeuge vor, die erstellt worden sind, um den Wechsel so reibungsarm und effizient wie möglich zu machen.

Atlassian Cloud: Graduelle oder vollständige Migrationsansätze für Enterprise-Kunden

Atlassian Cloud

Anfang des Jahres hat Atlassian final und unmissverständlich klargestellt, wo sie die Zukunft von Jira, Confluence und Co. sehen, nämlich in der Cloud. Die Weiterentwicklung der Server-Produktreihe ist mittlerweile eingestellt und als On-Premise-Option gibt es nur noch das Data-Center-Deployment. Viele Kunden evaluieren deshalb den Umstieg auf Atlassians Cloud-Produkte. Hier gibt es im Wesentlichen zwei Vorgehensoptionen: den inkrementellen Ansatz, bei dem nicht gleich die ganze Organisation umsteigt, und die direkte Vollmigration. Beide Alternativen haben ihre Vor- und auch Nachteile.

Wie aufwendig ist der Umstieg auf Atlassian Data Center?

Atlassian Data Center Migration

Die Entscheidung, von einer klassischen Server-Instanz auf Atlassian Data Center umzusteigen, wird vielen Kunden mit dem angekündigten Ende der Server-Produktreihe gewissermaßen abgenommen. Doch in diesem Zusammenhang äußern manche Organisationen Bedenken vor dem zu erwartenden Aufwand einer Data-Center-Migration. Aber mit der richtigen Planung, Anleitung und Durchführung kann (und sollte) dieser Umstieg zu einem erfreulichen nächsten Schritt auf der Enterprise-Reise Ihrer Organisation werden.

Atlassian Migration Program: Wie Atlassian Kunden bei der Cloud-Migration unterstützt

Atlassian Migration Program

In den letzten Jahren hat eine SaaS-Transformation eingesetzt, die die Art und Weise, wie Teams zusammenarbeiten und miteinander kommunizieren, verändert hat. Mit seinem Cloud-Angebot ist der australische Hersteller Atlassian längst ein fester Bestandteil der Cloud-Landschaft für Enterprise-Organisationen. Um Kunden den Umstieg in die Cloud zu erleichtern, hat der Anbieter das Atlassian Migration Program (AMP) eingeführt, das Schritt-für-Schritt-Ressourcen, kostenfreie Migrations-Tools und dedizierten Support umfasst und das auf den Migrationserfahrungen tausender Atlassian-Kunden beruht, die von Server-Installationen auf Cloud-Software umgestiegen sind.

Neu in der Google G Suite: intelligente Suche in Drive, vertraulicher Modus in Gmail, G Suite Migrate und mehr

Die Google G Suite wird kontinuierlich weiterentwickelt und die Google-Teams liefern fast täglich Detailoptimierungen, aber auch größere Features an die Nutzer aus. Wir fassen einige der jüngsten Neuerungen zusammen, die für Endnutzer besonders spannend und wertvoll sind, und stellen außerdem eine Option vor, die so manchen Admin hellhörig machen wird.

Migrationsstrategien für Confluence, Intranets und Firmenwikis

Bestehende Intranet- und Wiki-Systeme im Unternehmen haben Inhalte. Wenn es darum geht, eine Confluence-Plattform oder ein Confluence-basiertes Intranet wie Linchpin neu einzuführen, wünschen sich viele Kunden, dass ihre bestehenden Informationen in die neuen Tools übernommen werden, und suchen nach einer Migrationsstrategie. Der Stand der Dinge ist jedoch, dass es keine automatisierten Migrationslösungen gibt, die gute Resultate bringen. Hier sind einige alternative Vorgehensweisen.

Migration von Subversion zu Git: Das Git-Repository teilen

Der Umstieg von Subversion auf eine Git-basierte verteilte Versionskontrolle ist nicht so komplex, wie viele Entwicklungsteams annehmen. Der Prozess lässt sich in fünf aufeinanderfolgende Schritte aufteilen, die der Migration Struktur geben. Nach der Vorbereitung des lokalen Rechners eines Migrationsleiters, der Konvertierung des SVN-Repositorys in ein lokales Git-Repository und der Synchronisation des lokalen Git-Repositorys geht es nun darum, wie das neue Repo mit dem Rest des Teams geteilt werden kann.

Hürden bei einer Firmenwiki-Migration zu Confluence und warum es sich lohnt, sie zu überspringen (Teil 2)

Unternehmen, die von ihrem bestehenden Firmenwiki-System auf Confluence umsteigen wollen, müssen einige Hürden nehmen: Die bestehenden Nutzer haben sich gegebenenfalls an die Plattform gewöhnt, ein Systemwechsel ist immer auch ein Trade-off-Geschäft, die Überführung von Bestandsinhalten ist aufwändig und schmerzhaft. Im vorangegangenen Artikel haben wir diese häufig auftretenden Herausforderungen ausführlicher beschrieben. In diesem Beitrag zeigen wir nun, warum sich der Schritt zu Confluence dennoch lohnt und weshalb eine schweißtreibende Migration den Aufwand wert ist.