Tag Archives: Mitarbeiteraktivierung

Intranet-Sprechstunde: Fragen und kompakte Antworten mit Tipps und Praxisempfehlungen

Wenn wir Kunden zu Intranet-Projekten beraten, treten manche Fragen immer wieder mal auf. Einige davon sind nun in eine Intranet-Sprechstunde eingeflossen, die wir kürzlich durchgeführt haben. Darin bieten wir kurze Betrachtungen zu diversen Intranet-Themen – von „Klassikern“ wie der Frage nach dem Return on Investment (ROI) eines Intranets bis hin zu Tipps aus der Praxis zur Nutzer- und Mitarbeiteraktivierung nach dem Intranet-Launch. Hier ist die Aufzeichnung.

Linchpin Theme: Bereichs-Layouts in Confluence noch schneller und flexibler anpassen

Linchpin Theme ist die Erweiterung, um Confluence ohne größeren Aufwand und ohne Programmierarbeiten an das Corporate Design der Organisation anzupassen. Und mit dieser Lösung haben Sie nicht nur die Möglichkeit, die gesamte Confluence-Instanz zu individualisieren, sondern granular auch einzelne Confluence-Bereiche. Diese Layouts können nun anhand von Bereichskategorien vergeben werden.

Mitarbeiterbeteiligung lebensnah umgesetzt im „Dark Intranet“

Es gibt in jedem Unternehmen reichlich Use Cases, die im Intranet als Selbstläufer durchstarten würden. Nur unterstützt die Organisation diese Anwendungsfälle nicht, weil sie häufig eher informell sind – und solche Freiheitsgrade lassen Hierarchie, gelebtes Wertesystem im Unternehmen und die Furcht, Fässer aufzumachen, die man später nicht mehr zu bekommt, oft nicht zu. Eine Idee, solche Use Cases trotzdem zu stärken (und damit die Mitarbeiterpartizipation), ist das Ausrufen eines “Dark Intranets” innerhalb des Intranet-Systems.

Tipps und Einsichten zur Confluence-Adaption – Interview mit dem Strategy & Operations Manager für Confluence

Wie setzt Atlassian selbst Confluence intern ein? Was können Blogs in Confluence leisten und was haben sie Newslettern voraus? Wie kann man Mitarbeitern die Angst davor nehmen, Inhalte in ein Confluence-System einzustellen? Im Videointerview bietet John Wetenhall, Strategy & Operations Manager für Confluence, einige interessante Tipps und Einsichten im Hinblick auf digitale Zusammenarbeit und die Adaption von Atlassians Social-Collaboration-System.

Wege und Maßnahmen zur Steigerung der Intranet-Nutzung

Ein Intranet, das von den Mitarbeitern nicht genutzt wird, kann das Unternehmen auch gleich abschalten und spart so wenigstens die Betriebskosten. Wie lässt sich die Intranet-Adaption durch die Mitarbeiter stärken? Welche Aspekte sollte ein Intranet-Team vom Projektstart an im Blick haben? Welche konkreten Maßnahmen sind rund um den Rollout wirksam? Diesen und weiteren Fragen sind wir zuletzt in einem unserer interaktiven Webinare nachgegangen. Hier ist die Aufzeichnung der ca. 45-minütigen Session.

Das Kind muss einen Namen haben – Intranet-Namen (Teil II)

Der Name eines Unternehmens-Intranets ist von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Nun mag es dem Zeitgeist entsprechen, dass mit Namen recht leichtfertig umgegangen wird. Blenden wir die Zeit zurück, können wir feststellen, dass dies vor noch gar nicht allzu langer Zeit deutlich strenger gehandhabt wurde, da die Menschen sich mit Zahlen und Buchstaben deutlich intensiver und analytischer auseinander gesetzt haben als wir es heute für gewöhnlich tun. Unser Gastautor denkt einmal darüber nach, inwiefern die qualitative Dimension von Zahlen bei der Intranet-Namensfindung helfen kann.

Wie Sie Mitarbeiter ins Social Intranet bekommen

Wann immer es um die Einführung eines Social Intranets geht, dann wird es sehr unterschiedliche Ansichten dazu im Unternehmen geben. Denn ein Social Intranet ist nicht mehr „Top-down“, sondern es steht für die Vernetzung über Abteilungsgrenzen und Silos hinweg. In einem Social Intranet geht es um gemeinsames Kommunizieren und Erarbeiten von Ergebnissen. Die technischen Anforderungen und Herausforderungen stehen hinter den Herausforderungen zurück, wie Mitarbeiter den Wandel in Kommunikation und Arbeit begrüßen oder ablehnen. Wie also sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter (und Führungskräfte!) diesen Wandel akzeptieren?

Warum altern viele Intranets so schnell?

Die meisten Angestellten nutzen das Intranet ihrer Firma nicht. Das hat diverse Gründe. Der am schwersten wiegende ist, dass diese Intranets keinen signifikanten Mehrwert für ihre Arbeit bieten. Das ist verheerend, da die meisten Projekte etwas anderes im Sinn hatten, als sie gestartet wurden. Vor allem beschreiben Angestellte ihre Intranets oft als alt und abgestanden. In diesem Artikel geht es darum, warum das passiert.

„Staubsauger“ – Neues von Linch & Pin #4

Linch und Pin sind zwei Mitarbeiter in einem Konzern irgendwo in Deutschland, ein IT-ler und ein Marketing-Typ. Bei ihrer Arbeit stoßen sie immer wieder auf Hindernisse, an denen sie nicht schuld sind und die sie auch nicht beheben können – dazu sind sie zu kleine Lichter im Unternehmen. Also nehmen sie es mit Humor, was bleibt ihnen anderes übrig? Hier ist die nächste Folge von Neues von Linch und Pin: „Staubsauger“.