Tag Archives: Produktivität

JIRA-Workflows: Wiederholbare Prozesse, um zusammenzuarbeiten und zu skalieren

Wenn ein Unternehmen wächst, bildet sich eine einzigartige Kultur, die darauf basiert, wie die Mitarbeiter in kleinen Teams kollaborieren. Und großen Anteil daran, wie ein Team funktioniert, haben die Workflows – wiederholbare Prozesse, die es Leuten ermöglichen, zusammenzuarbeiten und dabei zu skalieren. Dank seiner anpassbaren Workflows kann JIRA von vielen verschiedenen Arten von Unternehmen adaptiert werden, unabhängig von ihrer Kultur und Größe. Diese Workflows legen fest, wie JIRA in einem Unternehmen funktioniert. Umso wichtiger ist es, Sorgfalt und Zeit in die Anpassung der Workflows zu investieren – nur so lässt sich das Optimum aus JIRA herausholen. Dieser Artikel bietet Grundlagen, um JIRA-Workflows zu verstehen und richtig aufzusetzen.

JIRA 6: Die Highlights in 96 Sekunden

Die nächste Version von JIRA wirft bereits ihre Schatten voraus und ist schon jetzt als EAP-Version für Testinstallationen verfügbar. Bevor JIRA 6.1 demnächst erscheint, wollen wir noch einmal kurz und kompakt in Bild und Ton zurückblicken, was das letzte Major Release an Neuerungen gebracht hat – und das sind keine geringen! JIRA 6: modern, schnell, effizient, mobile-fähig.

Was für eine Migration zu JIRA spricht

JIRA ist das Tracking- und Projektmanagementsystem von Atlassian, das kürzlich in der Version 6.0 ausgeliefert worden ist. Für Teams und Unternehmen, die in den genannten Bereichen andere Tools wie ClearQuest, Trac, FogBugz, Mantis, HP Quality Center oder Bugzilla nutzen, ist es unseres Erachtens auf jeden Fall lohnend, sich auch mit Alternativen zu beschäftigen – wie etabliert ein bestehendes System auch sein mag. Was bietet JIRA, was viele andere Werkzeuge nicht können?

E-Mail-Tipps: Die E-Mail-Flut effizient bewältigen

Trotz Wiki, zentralem Aufgabenmanagement und Microblog kommen noch ausreichend Nachrichten aus dem eigenen Unternehmen an, und die externe E-Mail-Kommunikation lässt sich mithilfe interner Tools nur in Grenzen einschränken. Hier sind einige operative Tipps zur möglichst effizienten Bearbeitung der E-Mail-Flut, mit der viele Mitarbeiter zu kämpfen haben.

Return on Investment von Firmenwikis

Immer wieder fragen uns Kunden und Interessenten nach harten Zahlen: Welchen Return on Investment hat ein Firmenwiki? Eine berechtigte Frage. Es gibt verlässliche qualitative Studien, aber kann man über diese qualitativen Daten hinaus auch quantitative Aussagen treffen? Versuchen wir es. Die Kosten für eine Wiki-Einführung sind angesichts der enormen Vorteile so gering, dass es sich zumindest zu überschlagen lohnt, welchen ROI ein Firmenwiki bringt.

Studie: Geringe Produktivität durch mangelhafte Büro-Software

117 Minuten Arbeitszeit pro Woche verliert jeder deutsche Büroangestellte, weil funktionelle Lücken zwischen Anwendungen bestehen und Software schwer zu bedienen ist. Deshalb tun Unternehmen gut daran, Systeme zu evaluieren, die diesen Produktivitätsverlust eindämmen.

Mobile Productivity oder: Besser eingeschränkt als gar nicht produktiv

Der Artikel erklärt, welche Aufgaben sich unterwegs oder beim Warten erledigen lassen und nennt die Vorteile der Mobile Productivity, ohne die Nachteile auszuklammern.

Produktive Meetings – Teil 1: Die äußeren Faktoren

Meetings sollen effizient sein und zu fruchtbaren Ergebnissen führen. Der erste Artikel der dreiteiligen Serie gibt generelle Hinweise, welche äußeren Faktoren die Produktivität von Meetings beeinflussen.

Richtiges Zuhören ist harte Arbeit – und enorm wichtig

Richtiges Zuhören ist harte Arbeit – und enorm wichtig. Und es kann zur Gewinnung von Kunden führen, die man bei einem anderen Auftreten vielleicht verloren hätte. Dieser Artikel beschreibt das Zuhören als eine Möglichkeit, sich von Beginn an sympathisch und hilfreich in der Sache des Kunden zu zeigen.