Schlagwort-Archive: Skalierbarkeit

Linchpin und die zentralen Linchpin-Komponenten sind jetzt Confluence-Data-Center-kompatibel

Mit der Data-Center-Produktfamilie und also auch mit Confluence Data Center adressiert Atlassian die steigenden technischen Anforderungen, die immer mehr große Unternehmen an ihre internen Software-Systeme stellen. In den vergangen Wochen haben unsere Produktteams intensiv daran gearbeitet, unsere eigenen Produkte für diese Anforderungen fit zu machen: Die von //SEIBERT/MEDIA entwickelte Confluence-basierte Social-Intranet-Suite Linchpin ist mit ihren Schlüsselmodulen nun Data-Center-kompatibel!

Konferenz Tools4AgileTeams 2017: Call for Sessions ist gestartet – Jetzt Vortragsthemen einreichen!

Es ist soweit: Die sechste Ausgabe unserer Konferenz Tools4AgileTeams zeichnet sich am Horizont ab! Sie wird am 30. November und 1. Dezember 2017 wie gewohnt in Wiesbaden stattfinden. Als Location greifen wir wieder auf die Räume der IHK Wiesbaden zurück, mit denen wir im letzten Jahr gute Erfahrungen gesammelt haben. Wir haben uns intern nun auch auf das übergeordnete Thema der diesjährigen Konferenz abgestimmt: „Agiler Goliath – geht das?“ Interessierte Speaker können ab jetzt ihre Vortragsthemen rund um die Skalierung agiler Methoden einreichen.

Neu: JIRA Service Desk Data Center ist verfügbar

Mehr als 15.000 Kunden setzen inzwischen auf JIRA Service Desk, und für viele ist das System zu einer geschäftskritischen Anwendung geworden. Diese Unternehmen können davon profitieren, dass mit JIRA Service Desk Data Center nun ein weiteres Mitglied der Atlassian-Produktfamilie für den geclusterten Betrieb und Performance bei der Skalierung optimiert ist.

Stash Data Center: Git in Enterprise-Umgebungen skalieren

Stash ist das performanteste und sicherste Git-Repository-Managementsystem am Markt, und mit dem Data-Center-Deployment, das jetzt als Beta-Version zur Verfügung steht, ist es auch das am besten skalierbare. Mit nativem Clustering ist Stash Data Center designt, um Skalierung jeden Umfangs zu gewährleisten und die spezifischen Anforderungen von Enterprise-Settings zu erfüllen.

Confluence Data Center: Hochverfügbarkeit, sofortige Skalierbarkeit, Performance bei der Skalierung

Wenn die Confluence-Nutzung in einer Organisation zunimmt, werden Teams häufig auch immer stärker abhängig davon, Informationen zentral zu teilen und digital zusammenzuarbeiten. Ist Confluence langsam oder nicht verfügbar, sind Produktivitätseinbußen die Folge. Nach JIRA ist nun auch Confluence in einer Data-Center-Deployment-Option verfügbar. Confluence Data Center wurde entwickelt, um die Anforderungen, die große Unternehmen und Konzerne an den Betrieb geschäftskritischer Anwendungen stellen, zu erfüllen.

Organisation für Komplexität 1: Niels Pfläging und Martin Seibert im Gespräch über Skalierbarkeit

Vor Jahresfrist haben Autor, Berater und Systemtheoretiker Niels Pfläging und ich unser erstes gemeinsames Video aufgenommen, in dem wir über zwei Stunden lang Herausforderungen des traditionellen Managements und Lösungsmöglichkeiten diskutiert haben. Nun war Niels Pfläging wieder bei //SEIBERT/MEDIA zu Gast, um mit mir über die Kritik und die Ansätze zu sprechen, die Gegenstand seines neuen Buchs Organisation für Komplexität sind. Aus dieser Diskussion ist ein ausführliches und sehr interessantes Interview in fünf Teilen geworden. Hier ist Teil eins.

Confluence Team Calendars 4.2: Mehr Geschwindigkeit und bessere Skalierbarkeit

Seit der initialen Auslieferung von Confluence Team Calendars hat Atlassian 22 Releases veröffentlicht, die das Plugin nach und nach um immer mehr nützliche Features erweitert haben. In der gerade bereitgestellten neuen Version 4.2 geht es allerdings nicht um weitere Funktionen, sondern um bessere Performance und Skalierbarkeit.

„Bridging the Gap: JIRA über Konzerngrenzen hinweg skalieren“ – Vortrag von Tobias Anstett (K15t Software)

Das zweite Treffen des Atlassian Enterprise Clubs von //SEIBERT/MEDIA am 13. März 2014 in Wiesbaden war ein voller Erfolg: Etwa 60 Teilnehmer konnten im Rahmen von Vorträgen, einer Themenwerkstatt im Open-Space-Stil und einem anschließenden Treffen der regionalen Atlassian User Group zahlreiche Anregungen finden und sich intensiv zu spezifischen Fragestellungen austauschen. Einen der Vorträge hat Tobias Anstett (K15t Software) gehalten und in diesem ein Projekt zur Skalierung und Synchronisierung von JIRA vorgestellt. Hier ist die Aufzeichnung.

JIRA in Enterprise-Umgebungen skalieren (Teil 2)

Für die JIRA-Skalierung sind neben der Anzahl der Vorgänge zahlreiche weitere Faktoren mit ausschlaggebend. Nachdem im ersten Artikel zum Thema die Skalierung einer einzelnen JIRA-Instanz besprochen wurde, sehen wir uns nun an, wann die Nutzung mehrerer miteinander verbundener Instanzen praktikabel und sinnvoll ist.