Tag Archives: Wiki

Neue Features für das Berechtigungsmanagement in Confluence Data Center: Audits, Troubleshooting, Massenbearbeitung

Während Confluence konzeptionell grundsätzlich für einen offenen Ansatz der Zusammenarbeit steht, fügen Berechtigungen eine Ebene hinzu, die berücksichtigt, dass in vielen Unternehmen manche Inhalte nur ein bestimmtes Publikum haben: Das granulare Berechtigungsmanagement in Confluence bietet die Voraussetzungen dafür, dass die richtigen Nutzer die richtigen Informationen sehen können. In diesem Zusammenhang hat Atlassian für Confluence Data Center mehrere neue Features angekündigt, die speziell auf die Anforderungen von Enterprise-Unternehmen zugeschnitten sind.

Strukturiertes Content-Management mit Confluence: Funktionen und Konzepte

Wenn die internen Inhalte in einem Unternehmen gut, strukturiert und auffindbar organisiert sind, hat das entscheidende Vorteile für die Nutzungseffizienz der Mitarbeiter. Um auf einen solchen Status quo hinzuarbeiten, können sich Teams einerseits die nativen Mechanismen von Atlassian Confluence zunutze machen und andererseits ein paar einfache Konzepte adaptieren, die sich im im Content-Management auf Enterprise-Ebene etabliert haben.

Migrationsstrategien für Confluence, Intranets und Firmenwikis

Bestehende Intranet- und Wiki-Systeme im Unternehmen haben Inhalte. Wenn es darum geht, eine Confluence-Plattform oder ein Confluence-basiertes Intranet wie Linchpin neu einzuführen, wünschen sich viele Kunden, dass ihre bestehenden Informationen in die neuen Tools übernommen werden, und suchen nach einer Migrationsstrategie. Der Stand der Dinge ist jedoch, dass es keine automatisierten Migrationslösungen gibt, die gute Resultate bringen. Hier sind einige alternative Vorgehensweisen.

Meetings als letzte Option: Asynchrone Kommunikation mit Atlassian Confluence und Jira

Meetings – theoretisch ein sinnvolles Werkzeug, in der Praxis aber allzu oft ein reiner Zeit- und Produktivitätsfresser. Deshalb gibt es viel zu gewinnen, wenn wir im Unternehmen eine Kultur der besonnenen asynchronen Kommunikation fördern. Unterstützende Software-Tools und entsprechende Kommunikationskonzepte stehen bereit.

Neue Anforderungen an das Enterprise-Content-Management in Unternehmen

Traditionell beschreibt der Begriff Enterprise-Content-Management (ECM) die gesammelten Ansätze und Bestrebungen, die Unmengen unstrukturierter – wenngleich zentralisierter – Inhalte in einem Unternehmen zu verwalten. Die Konnotation hat sich allerdings in den letzten Jahren gewandelt und in Richtung einer interaktiveren Rolle verschoben. Entsprechend umfangreich sind heute die Anforderungen an ein modernes ECM-System.

Bereichsgärtner für Linchpin-Intranets, Atlassian Confluence und Firmenwikis

Jede Medaille hat zwei Seiten und die Freiheit der modernen Zusammenarbeit in einem Wiki oder einem Wiki-basierten Intranet, die es jedem Mitarbeiter erlaubt, einfach und schnell Inhalte im System zu erstellen, kann auch Nachteile mit sich bringen: Redundanzen, teils veraltete Informationen, unvollständige Operationalisierung, unstrukturierte Ablage in der Informationshierarchie. Die Antwort auf diese Herausforderung ist das Bereichsgärtnerprinzip.

Atlassian Confluence 6.13: Verbesserter Datenschutz, optimierter PDF-Export und mehr

Atlassians Enterprise-Wiki- und Social-Collaboration-System Confluence ist in der Version 6.13 erschienen. Das neue Release bietet unter anderem einen Mechanismus zum Entfernen nutzerspezifischer Informationen, optimierte PDF-Exporte, eine Automatisierung für die Cloud-Migration und mehr. Hier sind die Neuerungen im Einzelnen.

Brauchen Sie Confluence mit Linchpin, wenn Sie schon die G Suite mit Google Docs haben?

Office-Lösungen wie die G Suite mit Google Docs und moderne Intranets wie Confluence mit Linchpin haben einen zentralen Anwendungsfall gemeinsam: Inhalte erstellen. Was bedeutet das eigentlich für Kunden und Unternehmen, die moderne Software-Lösungen für die Zusammenarbeit evaluieren? Sind die G Suite mit Docs und Confluence mit Linchpin quasi Gegenspieler und Konkurrenten? Wenn man Google Docs hat, braucht man dann überhaupt noch ein Confluence-basiertes System? Meine Antwort lautet: Ja! Dazu möchte ich ein paar Anmerkungen teilen.