Google G Suite: Nicht verifizierte Drittanbieter-Apps, die auf Gmail zugreifen, müssen jetzt auf die Whitelist

Für Unternehmen, die von klassischen Anwendungen auf moderne Cloud-Lösungen umsteigen, ist Sicherheit einer der zentralen Aspekte. Dementsprechend arbeiten die Entwicklungsteams der Google G Suite kontinuierlich daran, höchsten Anforderungen gerecht zu werden. Um Kundendaten noch wirksamer zu schützen, hat Google eine Änderung der Richtlinien für Drittanbieter-Apps ausgeliefert, die über G-Suite-APIs und OAuth2 auf Gmail-Informationen zugreifen: Administratoren müssen solche Apps nun explizit als vertrauenswürdig einstufen.

Google G Suite erweitern: Google Apps Scripts oder App Maker?

Google Apps Scripts und der App Maker sind zwei Möglichkeiten, die G Suite um Funktionen zu erweitern. Google Apps Script ist hierbei gleichzeitig auch die gemeinsame Programmiersprache beider Lösungen. Wenn dieselbe Programmiersprache verwendet wird – worin liegt dann eigentlich der Unterschied? Die offensichtlichste Differenzierung dürfte sein, dass der App Maker einen eigenen UI-Baukasten mitbringt, während Apps Scripts zumeist im Hintergrund laufen oder sich an die GUI-Elemente der G-Suite-Kernprodukte andocken. Das ist aber noch nicht alles, was man wissen sollte, um eine gute Entscheidung treffen zu können. Die folgenden Fragen sollten wir uns bei der Technologiewahl auf jeden Fall stellen.

Fünf wichtige Dinge, die sich für Führungskräfte durch Agilität verändern

Was macht eine agile Organisation aus? Wie kann der Weg dorthin gangbar gemacht werden? In einem Vortrag gebe ich unter anderem die Grundlagen eines Konzepts wieder, das wir Extreme Agile Leadership nennen, und teile Beispiele für Methoden und Praktiken, die bei uns gut funktionieren. Natürlich müssen diese Dinge nicht in jedem Unternehmen klappen. Aber ich glaube, dass es sich lohnt, genauer hinzusehen und damit zu experimentieren.

Atlassian Bamboo: Erweiterte Möglichkeiten für Bamboo Specs mit YAML

Bamboo ist der CI-Server von Atlassian, den Entwicklungsteams nutzen, um ihre individuellen Continuous-Integration- und Continuous-Delivery-Prozesse vom Code bis zum Deployment abzubilden. Atlassian entwickelt Bamboo intensiv weiter und liefert regelmäßig hilfreiche Optimierungen und neue Funktionalitäten aus. Die jüngsten Neuerungen fassen wir hier zusammen.

Workflows und Freigaben in Confluence: Comala Workflows, Workflows Lite und Approvals im Überblick

Comala Workflows

Mit Comala Workflows Lite und Comala Approvals stehen Kunden je nach individuellen Anforderungen (und individuellem Budget) zwei zusätzliche (kostengünstigere) Optionen mit funktionellen Subsets von Comala Workflows zur Verfügung. Was es mit diesen Apps auf sich hat, auf welche Kundenbedürfnisse sie abzielen und welche Möglichkeiten sie bieten, hat Simon Gatto von Comalatech uns in einem Interview erzählt. Hier ist die Aufzeichnung unserer Session.

Linchpin-Intranet-Suite 1.1: Viele neue Features und Möglichkeiten für Confluence-basierte Intranets

Linchpin ist die von uns entwickelte Social-Intranet-Lösung auf Basis von Atlassian Confluence, die in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen erfolgreich zum Einsatz kommt. Vor ein paar Tagen haben unsere Teams die aktuellen Neuerungen der Linchpin-Suite in ihrem jüngsten PI-Review vorgestellt und damit einen ganzen Schwung an tollen Features ausgeliefert – so viele und so umfangreiche, dass wir mit ihnen ein größeres neues Release geschnürt haben: die Linchpin-Intranet-Suite in der Version 1.1! Dies sind die Neuerungen im Überblick.

Google Cloud Meetup am 10. Juli 2019 im Heimathafen Wiesbaden: Hintergründe, Projekte, Tipps, Sicherheit

Auch in Deutschland verlagern mittlerweile viele Organisationen Tools und Prozesse in die Cloud. Damit mehr Leute in Unternehmen die Google G Suite als ausgereifte Cloud-Lösung für moderne Office-Software kennenlernen, haben wir für den 10. Juli 2019 im Heimathafen Wiesbaden ein aktuelles Google Cloud Meetup angesetzt. In diesem Rahmen möchten wir Möglichkeiten, Projekterfahrungen, Best Practices und Tipps rund um die G Suite mit Interessierten teilen und sie dazu anregen, sich näher mit dieser Lösung zu beschäftigen, denn das lohnt sich!

Einführungsstrategien für ein neues Social Intranet mit Linchpin bei der enercity AG

Jedes Social-Intranet-Projekt ist anders, denn jedes Unternehmen mit seinen Projekten, Produkten, Mitarbeitern, Anwendungsfällen und Anforderungen ist individuell. Dementsprechend individuell müssen auch die Ansätze sein, mit denen ein internes Projektteam die Intranet-Einführung unterstützt und antreibt. Und dementsprechend spannend und inspirierend sind Einblicke in große Social-Intranet-Einführungen aus erster Hand. Silke Remmert von enercity hat uns bei unserem diesjährigen Atlassian Enterprise Club Day einen solchen Zugang eröffnet. Wir fassen die wichtigsten Erfahrungswerte und Best Practices zusammen.

Linchpin Mobile auf einen Blick: Moderne Zusammenarbeit im Confluence-Intranet von unterwegs

Linchpin Mobile App

Die Linchpin-Mobile-App bietet die Möglichkeit, das Intranet-Nutzererlebnis allen Mitarbeitern im Unternehmen zu öffnen – jederzeit, von überall aus. Auf ihrem Smartphone können Nutzer News lesen, Inhalte suchen und einsehen, in Intranet-Communities diskutieren und mehr – und zwar auch dann, wenn sich das System hinter der Firewall befindet. Die wichtigsten Vorteile und neuen Features haben wir nun mal in einem kurzen Video zusammengefasst. Hier ist Linchpin Mobile auf einen Blick in 70 Sekunden.

Atlassian Statuspage: Der eingebettete Status zeigt Statusdetails auf der Website oder in der App

Atlassian Statuspage hilft Unternehmen dabei, ihre Incident-Kommunikation zu verbessern. Eine Statusseite, die Kunden und Usern aktuelle, offene Informationen bietet, spielt dabei eine kritische Rolle. Aber was ist, wenn Kunden die Statusseite nicht kennen? Wie kann das Unternehmen sicherstellen, dass die Nutzer trotzdem informiert werden? Die Antwort gibt der eingebettete Status von Statuspage. Mit diesem Feature können Sie die Statusinformationen Ihres Dienstes dort anzeigen, wo die Kunden den Service aufsuchen – zum Beispiel auf der Website, in der App oder im Help Center.

Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!